vergrößernverkleinern
Real Madrid CF v Leganes - La Liga
Gareth Bale hat bei Real Madrid noch einen Vertrag bis 2022 © Getty Images

Die Premier-League-Klubs Chelsea und Manchester United locken den Real-Star offenbar mit Wahnsinns-Angeboten. Das Wettbieten könnte den Preis sogar in die Höhe treiben.

Gareth Bale fehlt Real Madrid seit Ende November wegen einer Knöchelverletzung. Dennoch bleibt der walisische Superstar auch weiterhin ein äußerst begehrtes Spekulationsobjekt.

Nun berichten spanische Medien von zwei irren Angeboten aus der Premier League: Demnach seien der FC Chelsea und Manchester United bereit, sage und schreibe 200 Millionen Euro für Bale auf den Tisch zu legen.

Das Wettbieten zwischen den beiden Elite-Klubs könnte die Ablösesumme sogar noch in die Höhe schrauben, heißt es.

Vermutlich wäre das auch nötig: Bei den Madrilenen hat der Offensivstar noch einen Vertrag bis 2022 und angeblich eine Ausstiegsklausel über 500 Millionen Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel