vergrößernverkleinern
Osiris St. Brown (M.) spielt ab 2017 College Football für die Stanford Cardinal © Getty Images

München - Osiris St. Brown, der mittlere der drei Receiver-Brüder aus Kalifornien, entscheidet sich für die Stanford University und will seinem großen Bruder "EQ" nacheifern.

Der College Football bekommt deutschen Zuwachs (Die Saison 2016 LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Das von vielen großen Teams umworbene Supertalent Osiris St. Brown hat sich für die auch akademisch renommierte Stanford University entschieden und steht ab der Saison 2017 im Kader von Head Coach David Shaw.

Der junge Receiver Osiris ist der mittlere der drei Brüder aus Kalifornien, denen eine große Zukunft im Football vorausgesagt wird.

EQ winkt Starter-Rolle bei Notre Dame

Die Söhne eines ehemaligen Weltklasse-Bodybuilders und einer deutschen Mutter sprechen drei Sprachen, sind regelmäßig bei ihren Verwandten in Deutschland und gelten sogar als potenzielle NFL-Kandidaten.

Der älteste Bruder Equanimeous "EQ" St. Brown spielt seit der vergangenen Saison für die Notre Dame Fighting Irish und könnte in seiner zweiten Saison als Nachfolger von Will Fuller (Houston Texans) zum Starter avancieren.

Der jüngste Bruder Amon-Ra spielte übrigens bereits als 15-Jähriger bei der U19-EM für Deutschland und wird 2018 ans College wechseln.

Stanford perfekt für St. Brown

Osiris wird dagegen nach seinem Abschluss an der als "Football Factory" bekannten Mater Dei High School - dort spielten unter anderem die Quarterbacks Matt Leinart und Matt Barkley - für Stanford auflaufen.

St. Brown ist wie seine Brüder eine großer, äußerst athletischer Receiver, er perfekt in das an die NFL angelehnte System von Coach Shaw passt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel