vergrößernverkleinern
Tibor Pleiß (M.) geht mit 25 Jahren bei den Utah Jazz in seine Rookie-Saison
Tibor Pleiß muss auf seine erste Chance in der NBA warten © Getty Images

Nationalspieler Tibor Pleiß schmort beim Auftakt der Utah Jazz nur auf der Bank und muss die Pleite in Detroit mitansehen. Die Pistons sind so gut wie seit 2009 nicht mehr.

Tibor Pleiß muss noch auf sein Debüt in der NBA warten.

Bei der 87:92 (44:41)-Auftaktniederlage seiner Utah Jazz bei den Detroit Pistons wurde der Nationalspieler von Coach Quin Snyder nicht eingesetzt (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Topscorer der größtenteils enttäuschenden Truppe aus dem Mormonenstaat war Forward Derrick Favors mit 26 Punkten. Trotzdem hätte es fast zum Sieg gereicht.

Gordon Hayward brachte die Jazz in der Schlussphase sogar mit 87:86 in Führung, ehe Reggie Jackson postwendend mit einem starken Zug zum Korb und behielt am Ende auch die Nerven von der Freiwurflinie.

"Wir hatten unsere Möglichkeiten und offenen Würfe, aber Reggie Jackson hat eine tolle Aktion hingelegt. Wir haben es am Ende nicht hinbekommen", sagte Snyder.

Nach zwei Siegen stehen die Pistons so gut da wie seit 2009 nicht mehr. Damals wiesen sie eine Bilanz von 33 Siegen und 31 Niederlagen auf.

Andre Drummond ragte mit 18 Punkten und zehn Rebounds heraus - er traf sogar acht seiner elf Freiwürfe. Der Center lobte im Anschluss Coach Stan Van Gundy: "Er setzt viel Vertrauen in uns. Das zahlt sich aus, wenn du am Ende das Spiel zumachen musst."

Die nächste Chance für Pleiß bietet sich in der Nacht auf Samstag. Dann spielen die Jazz bei den Philadelphia 76ers (ab 0 Uhr LIVESCORES).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel