Video

Die Golden State Warriors schreiben gegen Denver NBA-Geschichte. Steph Curry ragt diesmal nicht heraus. Gegen die Lakers können die Warriors eine neue Bestmarke setzen.

Die Golden State Warriors haben NBA-Geschichte geschrieben.

Der Titelverteidiger kam durch ein 118:105 bei den Denver Nuggets zum 15. Sieg in Serie. (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US )

Dies hatten in der besten Liga der Welt zuvor nur die Washington Capitols (1948/49) und die Houston Rockets (1993/94) geschafft.

Auf 14 Siege zu Saisonbeginn waren Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks in der Spielzeit 2002/03 gekommen.

Curry droht der Konkurrenz

Dabei erwischte MVP Steph Curry mit nur 19 Punkten beim Sieg gegen die Nuggets einen für seine Verhältnisse durchwachsenen Tag.

"Wir haben einfach Selbstvertrauen und glauben nicht, dass wir so bald verlieren", sagte Curry: "Wir können noch besser werden."

Mit Spannung blicken nun alle auf den kommenden Dienstag. Im Heimspiel gegen die Los Angeles Lakers (Mi., 4.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US, Highlights Mi., 22.30 Uhr in Inside US Sports im Free-TV auf SPORT1) können die Warriors eine neue Bestmarke setzen.

"Das wäre ein Meilenstein, es würde zeigen, wie speziell diese Mannschaft ist", sagte Klay Thompson, mit 21 Punkten bester Werfer der Gäste.

Machen die Warriors so weiter, können sie auch die bislang beste Saisonbilanz knacken. 1995/96 gewannen die Chicago Bulls um Basketball-Legende Michael Jordan 72 Spiele und kassierten zehn Niederlagen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel