vergrößernverkleinern
Boston Celtics v Atlanta Hawks
Dennis Schröder war bei der EM Topscorer der deutschen Nationalmannschaft © Getty Images

Atlanta spielt sich gegen die defensivschwachen Celtics den Frust der letzten Niederlagen von der Seele, nur Schröder produziert Fahrkarten. Dikembe Mutombo wird gefeiert.

Die Atlanta Hawks haben sich aus ihrer Mini-Krise befreit.

Nach vier Niederlagen aus fünf Spielen fegten sie NBA-Rekordmeister Boston Celtics mit 121:97 (57:48) aus der Philips Arena. Forward Paul Millsap war mit 25 Punkten und neun Rebounds der überragende Mann (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Bei Nationalspieler Dennis Schröder lief es dagegen nicht rund. Der Point Guard traf in 19 Minuten nur einen von sieben Würfen und leistete sich fünf Ballverluste.

Atlanta (10 Siege - 6 Niederlagen) kontrollierte das Spiel und lag nach der Anfangsphase ständig in Führung. All-Star Jeff Teague (16 Zähler, 9 Assists) machte mit einem Drei-Punkte-Spiel zum 100:80 gut sechs Minuten vor Schluss den Deckel drauf.

"Das war heute schon wieder deutlich näher an unseren Standards in Abwehr und Angriff. Unsere Wettkampf-Einstellung war deutlich besser", lobte Coach Mike Budenholzer.

Für Gänsehaut sorgte die Zeremonie für Dikembe Mutombo. Die Nummer 55 des legendären Shot-Blockers wurde unter das Hallendach gehängt und wird nie wieder vergeben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel