vergrößernverkleinern
Atlanta Hawks v Miami Heat
Dennis Schröder behauptet, keine Wechsel-Gedanken zu hegen © Getty Images

Nationalspieler Dennis Schröder hegt offenbar doch keine Wechsel-Absichten. Der Point Guard der Atlanta Hawks verweist entprechende Gerüchte verägert ins Reich der Fabeln.

Nationalspieler Dennis Schröder hat mit Nachdruck beteuert, seinem Verein Atlanta Hawks die Treue halten zu wollen.

Gerüchte, wonach er einen Wechsel zu einem anderen Klub in der NBA anstrebe, bezeichnete der 22-Jährige im Interview mit spox als "völligen Quatsch".

Zu dem Thema wolle er "am liebsten gar nichts mehr sagen, denn zuletzt wurden mir da meine Worte ganz schnell im Mund umgedreht", sagte der Point Guard, der mit den Hawks fünf Siege aus den ersten sechs Saisonspielen gefeiert hat. (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US )

12,8 Punkte im Schnitt in sechs Spielen

Der gebürtige Braunschweiger erhielt dabei bislang mehr Spielanteile als in seinen ersten beiden Spielzeiten und erzielte starke 12,8 Punkte im Schnitt.

Die Hawks hatten Schröder erst in der Vorwoche per Option bis 2017 an sich gebunden. Wechselgerüchte waren aufgekommen, als er in einem Interview vor Saisonstart einen Wechsel nicht ausschloss, sollten seine Einsatzzeiten stagnieren.

"Natürlich will ich irgendwann starten"

Seine Ansprüche relativierte der Spielmacher nun: "Natürlich will ich irgendwann starten, das ist doch klar. Ich habe aber nie gesagt, dass ich Atlanta verlassen werde, wenn ich hier nicht bald in der Starting Five stehe."

Vielmehr sei das Gegenteil der Fall: "Ich habe gerade mit den Hawks verlängert und kann es kaum erwarten, für die kommenden Jahre ein Teil der Mannschaft zu sein", sagte Schröder. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel