Video

Ex-MVP Kevin Durant glänzt beim Auswärtssieg der Thunder in Utah als wäre er nie weggewesen. Selbst ein Volleyballer überholt bei den Jazz Nationalspieler Tibor Pleiß.

Kevin Durant hat sich erfolgreich in der NBA zurückgemeldet.

Der ehemalige MVP feierte beim 111:89 (63:46) der Oklahoma City Thunder gegen die Utah Jazz mit 27 Punkten und vier Steals ein gelungenes Comeback. Seit dem 10. November hatte er wegen einer Oberschenkelverletzung auf Eis gelegen (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

"Als ich wieder auf den Court durfte, wollte ich meinen Bewegungsablauf wiederfinden. Von der Einstellung her, wollte ich sofort an mein letztes Spiel anknüpfen. Das unterscheidet großartige von guten Spielern", sagte Durant.

Der Olympiasieger wirkte in der Tat überhaupt nicht eingerostet und traf zehn von 13 Würfen. Russell Westbrook sammelte 20 Zähler, neun Assists und sieben Rebounds. Mit 40 Punkten im zweiten Viertel stellten die Thunder die Weichen früh auf Sieg.

"Wenn dir in jedem Spiel 30 Punkte fehlen, ist das schon viel. Wenn du die zurückbekommst, wird es für alle viel leichter. Das hat man heute gesehen", sagte Westbrook.

Bei den Jazz war Nationalspieler Tibor Pleiß einmal mehr nur Zuschauer. Selbst der einstige Volleyballer Jeff Whithey (16 Minuten) ist mittlerweile an ihm vorbeigezogen. Ein baldiger Aufenthalt in der D-League scheint mehr als wahrscheinlich.

Gordon Hayward (19 Punkte) war bester Scorer der Gastgeber. Die Thunder (9 Siege - 6 Niederlagen) verbesserten sich in der Western Conference auf Rang vier hinter Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks (9:5).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel