vergrößern verkleinern
Memphis Grizzlies v Sacramento Kings
DeMarcus Cousins verletzt sich gegen Memphis am Knöchel © Getty Images

DeMarcus Cousins verletzt sich bei Sacramentos Niederlage gegen Memphis gleich zweimal am Knöchel. Ob und wie lange er ausfällt, ist unklar. Die Grizzlies laufen heiß.

Die Sacramento Kings bangen um ihren All-Star und Weltmeister.

Center DeMarcus Cousins zog sich beim 117:121 gegen die Memphis Grizzlies kurz vor Schluss eine Verletzung am linken Knöchel zu und musste raus (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Die Röntgenaufnahmen brachten keinen Befund, eine Bänderdehnung könnte dennoch eine Zwangspause nach sich ziehen. Bereits im zweiten Viertel musste Cousins sich in der Kabine behandeln lassen, dann fiel in der Endphase auch noch Marc Gasol auf seinen Knöchel.

"Wir haben es in der ersten Hälfte einfach etwas enger getaped. Ich habe versucht, mich durchzubeißen", sagte Cousins.

Der 25-Jährige spielt aktuell seine beste NBA-Saison. Vor der Partie wies er überragende Durchschnittswerte von 27,2 Punkten und 11,2 Rebounds pro Spiel auf.

Gegen Memphis tat er sich mit nur drei Treffern aus dem Feld bei 17 Versuchen aber sehr schwer, schaffte mit 17 Punkten und 14 Rebounds aber dennoch ein Double-Double.

Die nicht gerade für ihre Offensivstärke bekannten Grizzlies zünden dagegen ein echtes Feuerwerk. Gasol (22 Punkte) und Jeff Green (29) ließen es ordentlich krachen.

Für Sacramento (20 Siege - 27 Niederlagen) büßte als Zehnter in der Western Conference Boden im Kampf um die Playoffs. Memphis (28:20) bleibt Fünfter.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel