vergrößernverkleinern
Los Angeles Lakers v Boston Celtics
Kobe Bryant nahm bisher 17 Mal am All-Star Game teil © Getty Images

Bei einem der seltenen Siege der Los Angeles Lakers muss sich Superstar Kobe Bryant einmal mehr seinem Körper beugen. Noch ist unklar, ob er länger ausfällt.

Kobe Bryant plagen erneut Verletzungsprobleme.

Der Superstar der Los Angeles Lakers musste 95:91 (38:41)-Erfolg gegen die New Orleans Pelicans mit starken Schmerzen an der rechten Achillessehne passen (Die NBA auf LIVE im TV auf SPORT1 US ).

Bryant erzielte gegen die Pelicans in 16 Minuten sieben Punkte, ehe es nicht mehr weiterging. Schon die Partie am Sonntag hatte er wegen dieser Blessur verpasst. Im April 2013 hatte sich der 37-Jährige die linke Achillessehne gerissen.

Wie schwer die Verletzung ist, war unmittelbar nach dem Spiel noch unklar. "Ich weiß noch nicht, wie schlimm es ist. Es muss ihn aber ziemlich stark behindern", sagte Coach Byron Scott.

Bryant verschwand wortlos. Auch in seiner 20. und letzten NBA-Saison muss der MVP von 2008 immer wieder aussetzen. Seine im Januar 2015 operierte Schulter macht aktuell ebenfalls Probleme.

Der Schnitt von 30,4 Minuten pro Spiel ist der mit Abstand höchste der NBA-Historie in der 20. Saison eines Spielers. Zum Vergleich: Kareem Abdul-Jabbar spielte einst knapp 23 Minuten.

Ob Bryant am Freitagmorgen bei Meister Golden State Warriors (ab 4.30 Uhr LIVESCORES) auflaufen kann, ist unklar.

Ohne die Legende führten Lou Williams (19 Punkte, 8 Assists) und Jordan Clarkson (18 Zähler) die Lakers zum neunten Saisonsieg. Williams gelang dabei 18 Sekunden vor Schluss der entscheidende Treffer. Bei den Pelicans - Weltmeister Anthony Davis pausierte wegen Rückenproblemen - sammelte Tyreke Evans 21 Punkte.

L.A. bleibt in der Western Conference trotzdem hinter den Pelicans Letzter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel