vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki erzielte 26 Punkte
Dirk Nowitzki erzielte 26 Punkte © Getty Images

Dirk Nowitzki dreht erstmals richtig auf, kann eine bittere Pleite gegen einen direkten Konkurrenten jedoch nicht verhindern. Ein Youngster stiehlt ihm die Show.

Die Dallas Mavericks haben trotz der bisher besten Saisonleistung von Dirk Nowitzki in der NBA die nächste Pleite kassiert.

Der deutsche Superstar legte 26 Punkte, fünf Rebounds und vier Assists auf, traf fünf seiner zehn Dreierversuche und insgesamt acht von 16 Würfen aus dem Feld. Am Ende stand für die Mavs mit einem 92:101 bei den Minnesota Timbervolves dennoch die dritte Pleite in Folge fest (Ergebnisse und Spielplan).

Bestwert für Nowitzki

Zuvor hatte Nowitzki in dieser Spielzeit erst erst einmal die 20-Punkte-Marke geknackt. Ende Oktober hatte der 38-Jährige in Indiana (121:130) 22 Zähler markiert.

Dallas' Topscorer im Kellerduell der Western Conference war einmal mehr Harrison Barnes, der 13 von 23 Würfen (vier von fünf Dreier) versenkte und auf 30 Punkte kam (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US).

Von ihren Teamkollegen bekamen Nowitzki und Barnes jedoch zu wenig Unterstützung. Nur Point Guard Deron Williams (11) punktete noch zweistellig (Neues NBA-Magazin: Fastbreak - Dein NBA Week Pass).

Aufholjagd bleibt ungekrönt

So geriet das Team von Coach Rick Carlisle bereits Anfang des zweiten Viertels mit 21 Punkten in Rückstand (23:44). Zwar kamen die Texaner kurz vor Ende des Dritten Abschnitts noch einmal auf drei Zähler heran (70:73), im Schlussviertel brachten die Wolves den Sieg jedoch recht souverän ins Ziel.

Die Highlights der NBA im Video auf SPORT1.de

Der Matchwinner bei Minnesotas erstem Sieg nach zuvor vier Pleiten in Folge war Center Karl-Anthony Towns. Der 21-Jährige sammelte 34 Punkten (15 von 19), elf Rebounds und drei Blocks. Der spanische Point Guard Ricky Rubio kam zudem auf 13 Punkte und überragende 15 Assists.

"Wir waren nie in der Lage, Towns zu kontrollieren", sagte Nowitzki: "Wir haben keine Antwort auf ihn gefunden."

In der Tabelle verpasste es Dallas mit nun 27 Niederlagen aus 38 Spielen an den Timbervolves vorbei und mit den Phoenix Suns gleichzuziehen (Die Tabellen der NBA). Der Meister von 2011 bleibt somit das Schlusslicht im Westen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel