vergrößernverkleinern
2016 NBA Finals - Game Seven
Lebron James und Stephen Curry müssen keinen Lockout in der NBA mehr befürchten © Getty Images

NBA-Fans und Spielern bleibt ein weiterer Lockout erspart. Teambesitzer und Spielergewerkschaft unterschreiben einen neuen Tarifvertrag, der lange läuft.

Ein Lockout in der NBA ist definitiv vom Tisch: Wie die Liga am Donnerstag mitteilte, wurde der neue Tarifvertrag offiziell von den Teambesitzern und der Spielergewerkschaft NBPA unterschrieben. (Die NBA LIVE im TV auf SPORT1 US

Ein langwieriger Tarifstreit zwischen beiden Seiten, der zuletzt 2011 zur Aussperrung der Spieler und Teilausfall der Saison geführt hatte, droht damit nicht mehr.

Das neue Collective Bargaining Agreement (CBA) tritt am 1. Juli 2017 in Kraft und läuft bis nach der Saison 2023/24. Der aktuelle Tarifvertrag läuft im Sommer aus. (Spielplan der NBA)

Spielergewerkschaft und Teambesitzer hatten sich bereits Mitte Dezember auf einen neuen Deal geeinigt, dieser musste nun nur noch von allen Beteiligten unterschrieben werden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel