vergrößernverkleinern
Colin Kaepernick
Colin Kaepernick darf wieder von Beginn an auflaufen © Getty Images

Die San Francisco 49ers setzen den Vertrag von Quarterback Colin Kaepernick neu auf. Dabei kann er bereits nach einem Jahr aus dem Vertrag aussteigen.

Die San Francisco 49ers haben den Vertrag von Quarterbacks Colin Kaepernick neu aufgesetzt.

Der bisherige Vertrag des 28-Jährigen, der bis 2020 lief, garantierte ihm im Falle einer Verletzung für die kommende Saison ein stattliches Gehalt von 17 Millionen Dollar.

Kurios: der neue Vertrag läuft laut ESPN dagegen nur über zwei Jahre mit einer Spieleroption für das zweite Jahr. Zudem bekommt Kaepernick einen Bonus, wenn er in dieser Saison die Hälfte aller Snaps absolviert.

Die 49ers bestätigten, dass sie den Vertrag mit dem 28-Jährigen neu überarbeitet haben.

Erst vor wenigen Tagen hatte 49ers-Coach Chip Kelly erklärt, dass Kaepernick den Starter-Job von Blaine Gabbert erhält. "Wir müssen in der Offensive mit dem Ball besser werden. Deshalb haben wir uns so entschieden", begründete Kelly seine Entscheidung.

Kaepernick hat mit seinem Hymnen-Prostet in den USA für Aufsehen gesorgt. Immer wieder, wenn die amerikanische Nationalhymne ertönt, kniet Colin Kaepernick nieder und schweigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel