vergrößernverkleinern
IBU Biathlon World Championships - Men's and Women's Pursuit
Laura Dahlmeier darf sich nach Mixed-Staffel-Gold erneut über einen WM-Sieg freuen © Getty Images

Verfolgungsrennen bei der Biathlon-WM 2017 in Hochfilzen: Laura Dahlmeier holt sich am Sonntag die Goldmedaille. Bei den Herren siegt der Franzose Martin Fourcade überlegen.

Nach den überaus erfolgreichen Sprintrennen ging für die deutschen Biathlon-Stars am Sonntag die Medaillen-Jagd weiter. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren stand der Verfolger auf dem Programm.

Nach dem Gewinn der Silbermedaille im Sprint standen Laura Dahlmeiers Chancen, ihren Titel zu verteidigen, natürlich gut. Nur vier Sekunden nach Gabriela Koukalova ging Dahlmeier auf die Loipe und versuchte, ihre Chance auf Revanche zu nutzen. 

Und tatsächlich stand vier Schießeinlagen später das nächste Gold für die Partenkirchenerin fest. Die Silber-Medaille schnappte sich Darja Domratschewa aus Weißrussland, Sprint-Siegerin Koukalova kam immerhin auf Platz drei und durfte sich über Bronze freuen.

Martin Fourcade dominiert erneut

Nach seinem überragenden Sieg ging der frischgebackene Sprint-Weltmeister Benedikt Doll bei den Männern als erster in die Spur. Allerdings nur 0,7 Sekunden vor dem Norweger Johannes Thingnes Boe. Martin Fourcade war trotz 23,1 Sekunden Rückstand immer noch der Top-Favorit auf Gold.  

Und der Franzose lieferte: Mit nur einem einzigen Schießfehler lief Fourcade überlegen zur Gold-Medaille und konnte sich im Zieleinlauf mit der französischen Flagge feiern lassen. Silber und Bronze gingen an die Norweger Johannes Thingnes Boe und den nimmermüden Ole Einer Bjoerndalen.

Die deutschen Starter hatten dagegen am Sonntag mit den Medaillen nichts am Hut, im Einzel und der Staffel gibt es aber noch realistische Chancen auf weiteres Edelmetall für die Bundesrepublik.

SPORT1 hat alle weiteren wichtigen Infos zur Biathlon-WM:

+++ Die Termine der Biathlon-WM 2017 +++ 

Sonntag, 12. Februar: Verfolgung der Frauen - Laura Dahlmeier (Gold), Darja Domratschewa (Silber), Gabriela Koukalova (Bronze)
Sonntag, 12. Februar: Verfolgung Männer - Martin Fourcade (Gold), Johannes Thingnes Boe (Silber), Ole Einer Bjoerndalen (Bronze)
Mittwoch, 15. Februar: Einzel Frauen (14.30 Uhr)
Donnerstag, 16. Februar: Einzel Männer (14.30 Uhr)
Freitag, 17. Februar: Staffel Frauen (14.45 Uhr)
Samstag, 18. Februar: Staffel Männer (14.45 Uhr)
Sonntag, 19. Februar: Massenstart Frauen (11.30 Uhr)
Sonntag, 19. Februar: Massenstart Männer (14.45 Uhr)

+++ Die Medaillengewinner der WM 2017 +++

Mixed-Staffel: Deutschland (Gold), Frankreich (Silber), Russland (Bronze)

Frauen-Sprint: Gabriela Koukalova (Gold), Laura Dahlmeier (Silber), Anais Chevalier (Bronze)

Männer-Sprint: Bendikt Doll (Gold), Johannes Thingnes Bö (Silber), Martin Fourcade (Bronze)

Frauen-Verfolgung: Laura Dahlmeier (Gold), Darja Domratschewa (Silber), Gabriela Koukalova (Bronze)

Männer-Verfolgung: Martin Fourcade (Gold), Johannes Thingnes Boe (Silber), Ole Einer Bjoerndalen (Bronze)

+++ Die deutschen Starter +++

Frauen: Laura Dahlmeier, Nadine Horchler, Maren Hammerschmidt, Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz

Männer: Florian Graf, Benedikt Doll, Erik Lesser, Arnd Peiffer, Simon Schempp

+++ Die Weltmeister von 2016+++

Sprint: Tiril Eckhoff (Norwegen) und Martin Fourcade (Frankreich)
Verfolgung: Laura Dahlmeier (Deutschland) und Martin Fourcade (Frankreich)
Einzel: Marie Dorin Habert (Frankreich) und Martin Fourcade (Frankreich)
Massenstart: Marie Dorin Habert (Frankreich) und Johannes Thingnes Boe (Norwegen)
Staffel: Norwegen (Damen und Herren) 
Mixed-Staffel: Frankreich

+++ Die Biathlon-WM 2017 LIVE +++

Liveticker auf SPORT1.de

LIVE im TV bei ARD/ZDF und Eurosport

LIVESTREAM auf den Internet-Plattformen von ARD/ZDF und Eurosport

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel