vergrößernverkleinern
WWE-Star Daniel Bryan beendete seine Wrestling-Karriere wegen einer schweren Kopfverletzung
WWE-Star Daniel Bryan beendete seine Wrestling-Karriere wegen einer schweren Kopfverletzung © instagram.com/WWE

Daniel Bryan verrät weitere schockierende Details, die zu seinem Karriereende führten. Der WWE-Star appelliert an die jungen Athleten, nicht dieselben Fehler zu machen.

Wrestling-Star Daniel Bryan hat nach seinem Karriereende weitere schockierende Details enthüllt.

Der WWE-Showkämpfer verriet bei ESPN, dass er "mindestens zehn" Gehirnerschütterungen während seiner Karriere erlitten hatte. Die Dunkelziffer sei sicher höher, da nicht alle dokumentiert wurden.

Bryan berichtete, dass er sich kürzlich in New York einem Test unterzogen hat, bei dem die Gehirnaktivität in Verbindung mit Reflexmessung kombiniert wurde. Dabei wurde ein Schaden im temporoparietalen Übergang des Gehirns diagnostiziert - einem Bereich, der Anfälle verursacht.

Bryan berichtete, dass er solche Anfälle nach seinen Gehirnerschütterungen erlitten und verschwiegen habe.

Der 34-Jährige hatte im vergangenen April eine Gehirnerschütterung erlitten, nach der ihm WWE-Arzt Dr. Joseph Maroon keine Freigabe mehr für den Ring erteilen wollte. Bryan kämpfte dagegen zunächst an, holte sich diverse andere Meinungen renommierter anderer Mediziner ein - die bisherigen Ergebnisse hatten nach seinen Angaben für eine Rückkehr gesprochen.

Die neueste Diagnose brachte Bryan nun zum Umdenken.

Er fordert junge Athleten nun dazu auf, Gehirnerschütterungen zu melden und lange genug zu pausieren. "Ihr habt euch, euren Familien und euren Freunden gegenüber eine Verantwortung", appellierte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel