vergrößernverkleinern
Kevin Owens (u.) und Cesaro wurden vom WWE-Comeback von Teddy Long überrascht
Kevin Owens (u.) und Cesaro wurden vom WWE-Comeback von Teddy Long überrascht © youtube.com/WWE

Ein alter Bekannter kehrt zurück, John Cena und AJ Styles liefern sich eine Redeschlacht vor ihrem großen Match: Die Highlights von WWE Monday Night RAW.

Ein Überraschungs-Comeback, ein großes Rededuell vor Money in the Bank 2016 und eine Verbeugung vor Muhammad Ali: SPORT1 fasst die Highlights von WWE Monday Night RAW zusammen.

- Ein ungewöhnliches Segment eröffnete die wichtigste TV-Show der weltgrößten Wrestling-Liga: Die sechs Teilnehmer des Money-in-the-Bank-Matches lieferten sich zwei Wochen vor der Großveranstaltung eine Redeschlacht - auf den Leitern. Handgreiflichkeiten folgten, bis ein überraschendes Comeback alle innehalten ließ: Es ertönte die Musik von Teddy Long. Der langjährige General Manager von SmackDown zeigte sich freudig erregt darüber, dass die zweitgrößte WWE-Show bald live ausgestrahlt wird und wieder einen eigenen Kader bekommt. Unter den verwirrten Blicken der sechs Kämpfer zeigte er sich bereit dafür, die Show wieder zu übernehmen und setzte schon munter Matches an.

Stephanie McMahon, die Co-Chefin von RAW, kam hinzu und verwies Long von der Bühne: Es sei noch längst nicht klar, wer das neue SmackDown leiten würde. Später ließ sie Long gar aus der Halle werfen, als er nicht aufhören wollte, Tag Team Matches anzusetzen. Sie stahl vorher aber noch eine Idee von ihm: Bei Money in the Bank werden die Tag Team Champions The New Day gegen Karl Anderson und Luke Gallows, die Vaudevillains sowie Enzo Amore und Big Cass antreten.

- Auf Geheiß von Stephanie traten die Money-in-the-Bank-Teilnehmer in Einzelmatches gegeneinander an: Cesaro besiegte Chris Jericho mit dem Sharpshooter, Alberto Del Rio triumphierte über Sami Zayn, Kevin Owens steckte eine Niederlage gegen Dean Ambrose ein.

- Nachdem AJ Styles sich vergangene Woche mit einer Attacke gegen John Cena wandte, gab es diesmal ein Rededuell der beiden. Styles ätzte, dass Cena einen tollen Job mache, wenn er in TV-Shows und Filmen auftrete, dass er im Ring aber eine Beleidigung sei. Cena schlug zurück mit dem Hinweis, dass Styles seit seinem WWE-Debüt noch kein großes Match gewonnen habe - und dass die schwarze Serie bei Money in the Bank nicht enden würde.

Styles versuchte am Ende erneut, Cena zusammen mit Karl Anderson und Luke Gallows zu attackieren. The New Day allerdings kam Cena zu Hilfe. Im Hauptkampf besiegten Styles und sein Club New Day, wurden danach aber von Cena und den Champions aus dem Ring vertrieben.

- Die verstorbene Box-Legende Muhammad Ali wurde bei RAW mit einem Video-Tribut gewürdigt - in dem auch an Alis Verbindung zur Showkampf-Welt erinnert wurde: Unter anderem war er Gastringrichter im ersten WrestleMania-Hauptkampf 1985.

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW:

Cesaro besiegt Chris Jericho
Non Title Match: Rusev besiegt Jack Swagger durch Count Out
The Vaudevillains besiegen Enzo Amore & Big Cass durch Disqualifikation
Alberto Del Rio besiegt Sami Zayn
Dean Ambrose besiegt Kevin Owens
Tyler Breeze vs. R-Truth - No Contest
The Club (AJ Styles, Karl Anderson & Luke Gallows) besiegen The New Day (Big E, Kofi Kingston & Xavier Woods)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel