vergrößernverkleinern
American Alpha wurden bei WWE SmackDown Live von den Usos attackiert und verletzt
American Alpha wurden bei WWE SmackDown Live von den Usos attackiert und verletzt © WWE 2016 All Rights Reserved

Im Kampf um die neuen Tag-Team-Titel bei WWE SmackDown Live überschlagen sich die Ereignisse, AJ Styles rächt sich an Dean Ambrose. Die Highlights.

Eine Woche noch bis zur ersten eigenen Großveranstaltung in der neuen Ära von WWE SmackDown - und die letzte TV-Show vor Backlash in der Nacht zum Montag brachte noch einige unerwartete Wendungen mit sich.

SPORT1 fasst die Highlights von WWE SmackDown Live zusammen.

- General Manager Daniel Bryan eröffnete die Show und ließ danach die sechs Frauen zu Wort kommen, die am Sonntag bei Backlash den neuen SmackDown Women's Title untereinander auskämpfen. Die Diskussion eskalierte, am Ende vertrieben die drei Guten - Becky Lynch, Naomi und Nikki Bella - die bösen Herausforderinnen Natalya, Carmella und Alexa Bliss aus dem Ring. Ein Sechser-Tag-Team-Match folgte später, Carmella zwang Nikki darin mit dem Code of Silence zur Aufgabe.

- Intercontinental Champion The Miz beschwerte sich bei Bryan und Commissioner Shane McMahon, seinen Titel bei Backlash gegen einen Verlierer wie Dolph Ziggler verteidigen zu müssen. Er bekam zu hören, dass er das nicht müsse, dann aber seinen Gürtel abzutreten habe. Miz besiegte danach Apollo Crews - und verpasste dabei Gastkommentator Ziggler eine Ohrfeige.

- Bray Wyatt sprach in seinem Schaukelstuhl über sein Backlash-Match gegen Randy Orton. Wie immer redete er vom größeren Ganzen, vom Menschen an sich, wie er einst im Wald sein Essen jagen und sammeln musste - und sich dabei vor Raubtieren in Acht nehmen. Die Zeiten seien im Zuge der Evolution vorbei, das Raubtier sei nur noch ein Spielzeug des Menschen. Dasselbe gelte für den "Apex Predator", also Orton. Orton antwortete, er kenne auch eine Geschichte, eine von einem Jäger, einer Schlange und einem Kaninchen. Sie würden sich nicht in einer Bar treffen.

- Im ersten Halbfinale um die neuen SmackDown Tag Team Titles besiegten American Alpha die Usos binnen 30 Sekunden mit ihrem Grand-Amplitude-Manöver. Die Usos hatten den Alphas die Hand geschüttelt, sie aber direkt attackiert, als sie ihnen den Rücken zuwandten - was schief ging. Nach dem Kampf boten die Usos noch einen Handschlag an, die Alphas akzeptierten und die Usos vollendeten ihren Heel-Turn: Roman Reigns' Cousins schlugen auf die Alphas ein und verletzten sie. Das eigentliche Turnierfinale zwischen den Alphas und Heath Slater und Rhyno fällt deshalb aus, bei Backlash gibt es stattdessen ein Lucky-Loser-Match zwischen den Usos und den von Slater und Rhyno besiegten Hype Bros. Die Sieger fordern Slater und Rhyno später am Abend um die Titel heraus.

- Zum Ende der Show gab es ein Rededuell zwischen World Champion Dean Ambrose und Herausforderer AJ Styles. Ambrose brachte Styles eine Teilnehmer-Trophäe mit und meinte, dass sei die einzige Trophäe, die er je von ihm bekommen würde. Dazu machte er sich noch lustig darüber, wie er Styles vergangene Woche mit den Weichteilen voran auf den Ringseilen reiten ließ. Er habe Styles schon einmal besiegt und Styles würde wieder "The Face that comes in second place" werden. Styles trat Ambrose danach in die Weichteile, schlug mit der Teilnehmer-Trophäe auf Ambroses Knie ein und thronte zum Abschluss der Show über ihm.

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

Non Title Match: The Miz besiegt Apollo Crews
Alexa Bliss, Carmella & Natalya besiegen Becky Lynch, Naomi & Nikki Bella
1. Turnierhalbfinale um den SmackDown Tag Team Title: American Alpha (Chad Gable & Jason Jordan) besiegen The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso)
2. Turnierhalbfinale: Heath Slater & Rhyno besiegen The Hype Bros (Zack Ryder & Mojo Rawley)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel