vergrößernverkleinern
Kemba Walker (r.) und Enes Kanter (M.) sind neu bei den Boston Celtics
Kemba Walker (r.) und Enes Kanter (M.) sind neu bei den Boston Celtics © SPORT1-Montage:Veith Nurtsch/Getty Images/iStock
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Boston verliert mit Kyrie Irving und Al Horford zwei Stars, verstärkt sich aber sinnvoll. Können die Celtics im Osten angreifen und um den Titel mitspielen?

Der NBA-Teamcheck der Boston Celtics zum Durchklicken:

Kyrie Irving (Bild) ist weg, Al Horford ist weg - die Boston Celtics mussten im Sommer schwere Verluste verkraften.

Nach dem Abgang der beiden Top-Stars - vor allem im Falle Irving mit reichlich Wirbel - stand der NBA-Rekordmeister vor einer Mammutaufgabe.

Jetzt aktuelle NBA-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

Aus der Top-Riege der Eastern Conference mit den Philadelphia 76ers, Milwaukee Bucks oder Champion Toronto Raptors (der allerdings seinerseits Kawhi Leonard verlor) drohte Boston herauszufallen, das Meisterschaftsfenster schien sich schon wieder geschlossen zu haben.

Aber Boston verstärkte sich gerade mit All Star Kemba Walker (r.) gut, auch Neuzugang Enes Kanter (M.) behebt eine Schwachstelle.

Kann Boston um Platz 1 im Osten oder gar den NBA-Titel mitspielen? SPORT1 macht den Teamcheck.

DAZN gratis testen und die NBA-Playoffs live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image