Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Vor dem Start in die Basketball-WM haben die französischen Trainer und Spieler nur lobende Worte für das DBB-Team. Am Sonntag geht es wohl schon um den Gruppensieg.

Auftaktgegner Frankreich geht bei der Basketball-WM mit großem Respekt vor der deutschen Mannschaft (Basketball-WM: Deutschland . Frankreich ab 14.30 Uhr im LIVETICKER) ins Spiel.

"Sie sind sehr gefährlich", sagte Trainer Vincent Collet einen Tag vor dem Duell im chinesischen Shenzhen: "Sie sind das letzte Team, das uns in einem Turnier geschlagen hat. Wir wollen Revanche."

Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) hatte die Franzosen 2017 im Achtelfinale der Europameisterschaft in Istanbul ausgeschaltet. Und die Aufgabe werde nun sogar noch schwieriger. "Sie haben ein junges Team, das sich seit der EM gesteigert hat. Alle sind jetzt besser", so Collet, "sie haben viele gute Werfer. Auch die großen Leute können werfen." Das Turnier sei lang und deshalb der "Start immer sehr wichtig. Leider ist das erste Spiel sehr schwierig."

Anzeige

Die Frage, ob das aktuelle deutsche Team um Dennis Schröder oder die vorherige Generation mit Dirk Nowitzki stärker sei, wollte NBA-Profi Nicolas Batum nicht beantworten.

"Dirk ist der größte europäische Spieler der Geschichte", sagte der Forward von den Charlotte Hornets. "Man kann die Teams nicht vergleichen. Dirk war der GOAT (Greatest of all time, d. Red.) von Europa." In fünf Jahren sehe das vielleicht anders aus.

Alle Spiele der Basketball WM 2019 live und kostenlos nur bei MAGENTA SPORT!

Am Sonntag geht es zwischen Deutschland und dem Weltranglistendritten Frankreich auf dem Papier schon um den Gruppensieg, da die beiden anderen Vorrundengegner Dominikanische Republik und Jordanien als Außenseiter antreten. Alle Ergebnisse werden in die Zwischenrunde mitgenommen, deshalb ist das Duell auch für den weiteren Turnierverlauf wichtig.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image