Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Anhänger der Knappen machen ihrem Frust Luft und danken Ex-Coach Tedesco. Auch Nachfolger Stevens kommentiert den Trainerwechsel.

Die Fans des FC Schalke 04 haben ihrem Frust über die Leistungen der Knappen in den letzten Wochen Luft gemacht.

Beim Debüt des neuen Trainerduos Huub Stevens und Mike Büskens im Heimspiel gegen RB Leipzig (Bundesliga: FC Schalke 04 - RB Leipzig, JETZT im LIVETICKER) richteten sich die königsblauen Anhänger in der Veltins-Arena mit einer klaren Botschaft an den Klub.

Meistgelesene Artikel

"Den Trainer rasiert, uns in Europa blamiert und Schalke nie kapiert: Söldner aussortieren!", stand auf einem großen Banner in der Fankurve.

Anzeige
FC Schalke 04
FC Schalke 04 © Imago

Mit einem weiteren Spruchband bedankten sie sich zudem beim am Donnerstag als Trainer entlassenen Domenico Tedesco.

Stevens hätte "lieber nicht da gestanden"

Auch Tedescos Nachfolger Stevens kommentierte den Wechsel auf der Schalker Trainerbank.

"Dass ich lieber nicht da gestanden hätte und auch heute lieber nicht hier stände", sagte Stevens vor Anpfiff bei Sky. "Ich finde, dass hier ein guter Trainer war, der gute und ehrliche Arbeit geleistet hat. Es wäre mir viel lieber gewesen, dass Domenico hier gestanden hätte."

Gleichzeitig betonte der Niederländer, dass er dem Verein Schalke nicht absagen könne, und richtete den Blick nach vorne.

"Ich hoffe, dass die Jungs die Köpfe freibekommen haben und Kampfgeist zeigen. Zwei Tage sind sehr kurz, um eine Mannschaft umzukrempeln", sagte Stevens und beklagte die Ausfälle von Amine Harit (Sprunggelenksverletzung) und Nabil Bentaleb (Leistenbeschwerden). "Schade, dass sich im letzten Training noch zwei Leute verletzt haben."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image