vergrößernverkleinern
Sven Ulreich wechselte 2015 vom VfB Stuttgart zum FC Bayern
Sven Ulreich wechselte 2015 vom VfB Stuttgart zum FC Bayern © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der formstarke Sven Ulreich glaubt nicht, dass er mit dem DFB-Team zur Weltmeisterschaft nach Russland fliegen wird. Der Keeper sieht andere noch vor sich.

Seit dem Ausfall von Manuel Neuer steht Sven Ulreich im Tor des FC Bayern - und er meistert seine Aufgabe bislang mit Bravour. 

Nach starker Hinrunde wurden bereits Rufe laut, dass der 29-Jährige als dritter Torwart mit zur WM nach Russland müsse.

Auf die Position hinter Neuer und Marc-Andre ter Stegen gibt es mehrere namhafte Anwärter. Kevin Trapp oder Bernd Leno etwa. Auch Ralf Fährmann wird in dieser Hinsicht immer wieder genannt.

Ulreich zweifelt an WM-Nominierung

Doch während Trapp bei PSG nur Ersatz und Leno im DFB-Dress immer wieder für Aussetzer gut ist, kommt Fährmann bei Joachim Löw bislang noch gar nicht zum Zug. Eine Chance also für Sven Ulreich?

Ulreich sieht andere vor sich

Der Bayern-Keeper rechnet sich selbst wenig Chancen auf die WM-Teilnahme aus. "Ich bin auch Realist. Torhüter wie Ralf Fährmann oder Bernd Leno spielen seit Jahren im internationalen Geschäft", sagte er der Funke Mediengruppe und fügte an: "Da wäre es ein Stück unfair, wenn jemand wie ich mit zur WM fahren würde, der erst seit ein paar Monaten wieder voll dabei ist und gerade erst ein paar Spiele gemacht hat."

Welche Keeper letztlich mit nach Russland fliegen werden, wird der Bundestrainer bis zum 4. Juni bekanntgeben. Das ist die Frist für die Bekanntgabe für das endgültige WM-Aufgebot mit 23 Spielern.

teilenE-MailKommentare