vergrößernverkleinern
Holger Glandorf und die SG Flensburg-Handewitt treten in der Champions League bei Paris Saint-Germain an
Holger Glandorf bleibt mit der SG Flensburg-Handewitt Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen auf den Fersen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Die SG Flensburg-Handewitt gewinnt am 28. Spieltag der Handball-Bundesliga klar in Lemgo. Magdeburg verbessert sich auf Tabellenplatz drei.

Die SG Flensburg-Handewitt hält in der Handball-Bundesliga den Druck auf auf Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen aufrecht.

Beim früheren Meister TBV Lemgo siegte das Team von Trainer Maik Machulla mit 32:23 (16:9) und zog mit 44:12 Zählern nach Pluspunkten mit dem Tabellenführer aus Mannheim (44:8) gleich. Die Löwen haben allerdings zwei Spiele weniger absolviert (DATENCENTER: Die Tabelle).

Dahinter liegt der SC Magdeburg (42:14) als neuer Tabellendritter in Lauerstellung. Mit einem souveränen 34:24 (18:12)-Sieg gegen Aufsteiger TuS N-Lübbecke zog der SCM an den Füchsen Berlin (41:11) und dem TSV Hannover-Burgdorf (41:13) vorbei. 

Weiss lässt Stuttgart jubeln

Im Abstiegskampf feierte der TVB Stuttgart einen wichtigen 26:25 (14:15)-Erfolg gegen Traditionsklub VfL Gummersbach. Fünf Sekunden vor Spielende erzielte Dominik Weiss den Siegtreffer. In der Tabelle rückten die Schwaben auf Rang 13 (18:38) vor und können allmählich für die kommende Erstliga-Saison planen. Gummersbach (14:40) muss dagegen als 15. weiter bangen. Auf den Abstiegsrängen stehen Hüttenberg (10:44) und die Eulen Ludwigshafen (9:45).

Magdeburg hält zwei Spieler

Magdeburg gab vor dem Anwurf die Vertragsverlängerungen mit dem kroatischen Kreisläufer Zeljko Musa und dem slowenischen Rückraumspieler Marko Bezjak bekannt. Beide verlängerten ihre Kontrakte bis 2021.

Die Spiele im Stenogramm:

VfL Gummersbach - TVB Stuttgart 25:26 (15:14)
Tore: Pujol (5) Schröter (4), Baumgärtner (4), Zhukov (3), Somer (3/1), Becker (2), Preuss (2), Koepp (2/1) für Gummersbach - Weiss (8), Baumgarten (4), Kraus (3), Schweikardt (3), Pfattheicher (3), Markotic (2),
Salger (1), Schagen (1), Späth (1) für Stuttgart
Zuschauer: 3112

TBV Lemgo - SG Flensburg-Handewitt 23:32 (9:16)
Tore: Suton (7), Engelhardt (4), Hornke (3/3), Kogut (2), Hubscher (2), Zerbe (2), Bartok (1), Ebner (1), Zieker (1) für Lemgo - Zachariassen (6), Wanne (5), Lauge Schmidt (4), Glandorf (4), Mahe (4/3), Mogensen (2), Svan (2), Gottfridson (2), Rod (2), Jeppson (1) für Flensburg
Zuschauer: 3595

SC Magdeburg - TuS N-Lübbecke 34:24 (18:12)
Tore: Damgaard (7), Kalarash (5), Musche (4), Mertens (3), Bezjak (3), Weber (3/2), Petterson (2), Christansen (2), Chrapkowski (2), O'Sullivan (1), Zelenovic (1), Musa (1) für Magdeburg -  Kaleb (5), Gierak (5/3), Jaanimaa (4), Speckmann (3), Bagaric (2), Bechtloff (2), Schade (2), Rakovic (1/1) für Lübbecke
Zuschauer: 5858

Nächste Artikel
previous article imagenext article image