vergrößernverkleinern
Flensburg-Handewitt (blau) und die Füchse Berlin sind zwei von drei Anwärtern auf die Meisterschaft
Flensburg-Handewitt (blau) und die Füchse Berlin sind zwei von drei Anwärtern auf die Meisterschaft © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Am vorletzten Spieltag der Handball-Bundesliga kann sich Flensburg zum Meister krönen. Die Rhein-Neckar Löwen und Berlin haben etwas dagegen.

Der Kampf um die Meisterschaft in der Handball-Bundesliga ist an Spannung kaum zu überbieten.

Nach 32 von 34 Spieltagen liegen die SG Flensburg Handewitt (52:12), Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen und die Füchse Berlin (beide 51:13) nur einen Punkt voneinander getrennt (DATENCENTER: Die Tabelle).

Am Sonntag sind die drei Meisterschaftsanwärter am 33. Spieltag gefordert. Flensburg-Handewitt spielt bei Tus N-Lübbecke (ab 12.30 Uhr im LIVETICKER), die Füchse Berlin in Melsungen (ab 12.30 Uhr im LIVETICKER), während die Rhein-Necker Löwen gegen Ludwigshafen (ab 15 Uhr im LIVETICKER) Heimrecht genießen. 

Sollte die SG Flensburg-Handewitt gewinnen und die Rhein-Neckar Löwen und die Füchse verlieren stünden die Norddeutschen als neuer Deutscher Meister fest.

teilenE-MailKommentare