vergrößernverkleinern
Formel 1, Monaco, Kohl, Kolumne, Vettel
Formel 1, Monaco, Kohl, Kolumne, Vettel © SPORT1-Montage: Marc Tirl/Getty Images/Picture Alliance
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Auch in Monaco darf mit Lewis Hamilton ein Mercedes-Pilot jubeln. Für SPORT1-Experte Peter Kohl versteht Ferrari das eigene Auto nicht. Die Tops und Flops.

Auch in Monaco war Mercedes wieder nicht zu schlagen.

Im Fürstentum feierten die Silberpfeile ihren sechsten Saisonsieg - im sechsten Rennen! Immerhin konnte Sebastian Vettel erstmals in dieser Saison die totale Dominanz der Stuttgarter brechen und verwies Valtteri Bottas, dank der Zeitstrafe gegen Max Verstappen, auf Platz drei.

Jetzt aktuelle Fanartikel zur Formel 1 kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

Dennoch sieht SPORT1-Experte Peter Kohl in seiner Kolumne zum Monaco-GP keine Weiterentwicklung bei der Scuderia und spricht vielmehr von "Verzweiflung und Aufgabe" im Lager der Roten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image