Anzeige
Home>Basketball>

DBB-Herren spielen in Bamberg

Basketball>

DBB-Herren spielen in Bamberg

Anzeige
Anzeige

Erstes Spiel nach Heim-EM in Bamberg

Erstes Spiel nach Heim-EM in Bamberg

Das deutsche Basketball-Nationalteam absolviert sein erstes Länderspiel nach dem Gewinn der Bronzemedaille EM im kommenden Monat in Bamberg.
Das erste Spiel nach der Heim-EM steigt in Bamberg
Das erste Spiel nach der Heim-EM steigt in Bamberg
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Das deutsche Basketball-Nationalteam absolviert sein erstes Länderspiel nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der Heim-EM im kommenden Monat in Bamberg.

In der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2023 tritt die Mannschaft von Bundestrainer Gordon Herbert dort am 11. November gegen Finnland an, allerdings mit nur einigen wenigen Medaillengewinnern.

Die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) führt in der zweiten Gruppenphase die Tabelle an, nur ein Sieg fehlt zur erfolgreichen Qualifikation für die Endrunde in Japan, Indonesien und auf den Philippinen. Finnland ist bereits durch.

"Es ist großartig, dass wir auf unseren EuroBasket-Erfahrungen aufbauen können, und das beim ersten Spiel gleich wieder in Deutschland", sagte Herbert. Allerdings ist nur eine kleine Zahl von EM-Helden dabei, die deutschen NBA- und EuroLeague-Profis stehen wegen Überschneidungen im Kalender nicht zur Verfügung.

Lediglich Lokalmatador Christian Sengfelder (Brose Bamberg), Justus Hollatz (CB Breogan/Spanien) und Jonas Wohlfarth-Bottermann (Veolia Towers Hamburg) könnten im Kader stehen, dazu vielleicht noch der vereinslose Niels Giffey.

Drei Tage nach dem Spiel in Bamberg spielt das DBB-Team in Koper bei Gastgeber Slowenien (14. November).