WRT verzichtet auf Rennwochenende

WRT verzichtet auf Rennwochenende

Das Jubiläumswochenende des ADAC GT Masters wird von Corona-Fällen begleitet. Das Team WRT wird am Red Bull Ring nicht starten.
Das Team WRT wird man am Red Bull Ring dieses Jahr nicht in Action erleben
Das Team WRT wird man am Red Bull Ring dieses Jahr nicht in Action erleben
© ADAC Motorsport
. SID
von SID
am 16. Okt

Nach drei positiven Coronatests hat sich das belgische Motorsportteam WRT vom fünften Rennwochenende des ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring (alle Rennen LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) abgemeldet.

Wie der ADAC am Freitag mitteilte, seien die drei namentlich nicht genannten Personen isoliert und in häuslicher Quarantäne.

Die übrigen Teammitglieder seien am Donnerstag negativ getestet worden.

Das Hygienekonzept habe hervorragend funktioniert, hieß es vonseiten des Veranstalters. Daher soll das Jubiläums-Wochenende der GT3-Serie trotz der negativen Nachrichten bei WRT wie geplant über die Bühne gehen.

Am Sonntag (13.10 Uhr) steht das 200. Rennen in der Geschichte der Serie auf dem Programm. Das erste Rennen fand am 8. Juni 2007 statt, aktuell läuft die 14. Saison.

Die Corona-Fälle bei WRT sind für das ADAC GT Masters die ersten in dieser Saison, deren Kalender von der Corona-Pandemie durcheinandergewirbelt worden ist.

Der ursprüngliche Termin für den Saisonstart war im April, das erste Rennen fand jedoch erst Ende Juli auf dem Lausitzring statt.

Das Finale ist für den 7. und 8. November in Oschersleben geplant.