Anzeige
Home>Poker>

Max Kruse mit Chancen bei den Deutschen Poker Meisterchancen

Poker>

Max Kruse mit Chancen bei den Deutschen Poker Meisterchancen

Anzeige
Anzeige

Kruse mit nächstem Poker-Coup

Kruse mit nächstem Poker-Coup

Max Kruse nutzt seine fußballfreie Zeit, um die Pokerszene aufzumischen. Aktuell ist er bei den Deutschen Poker Meisterschaften unter den letzten 38 Spielern.
Ein Traum ist für Max Kruse in Erfüllung gegangen: Der leidenschaftliche Pokerspieler gewinnt bei der World Series of Poker Europe ein Turnier und somit das begehrte Bracelet für das Finalturnier in Las Vegas 2023.

Tag 1 beim No Limit Holdem Main-Event der Deutschen Pokermeisterschaft im tschechischen Kings Casino ist im Kasten. Seitens des Veranstalters hatte man sicherlich auf ein größeres Teilnehmerfeld gehofft.

Während an Tag 1a 44 Spieler das Buy-In in Höhe von €2.200 entrichteten und 9 Akteure ein Re-Entry vornahmen, so waren es gestern mit 92 Anmeldungen inkl. Re-Entries immerhin fast doppelt so viele.

Nach Abzug von Steuern liegen €275.500 im Preispool.

Kruse unter besten Spielern

Der Sieger des Event darf sich neben dem Championship-Ring und den Titel des Deutschen Poker Meisters über eine stattliche Summe von €70.938 freuen.

15 Plätze werden bezahlt und der Min-Cash liegt bei €4.684. Während es an Masse leider fehlte, so darf man sich über mangelnde Klasse sicher nicht beschweren.

Unter den 38 Spielern, die heute um 14 Uhr in Tag 2 des Events gehen, befindet sich noch reichlich Poker-Prominenz und es mit einem sehr unterhaltsamen wie auch spielstarken Final Table zu rechnen.

Der russische Highroller Vladimir Troyanovskiy hat sich genauso wie der 2-fache WSOP Bracelet Gewinner Emil Bise aus der Schweiz bereits an Tag 1A qualifiziert wie auch Michael Strauch, den die meisten jedoch nur unter seinem Nick „Mayoman“ kennen.

Kruse hat Siegchancen

Die Liste der bekannten Spieler, die Tag 2 überstanden, ist noch länger. PLO Weltmeister Jan-Peter Jachtmann, der 14-fache Fußball-Nationalspieler Max Kruse sowie Highroller Harry Casagrande aus Österreich gehen heute mit sehr gesunden Stacks auf die Jagd nach dem begehrten Ring.

Auch Bracelet Gewinner Ismael Bojang sowie Mitveranstalter Michael Müller sind noch mit von der Partie. Den WSOP Main-Event Final Table Pierre Neuville aus Belgien - er wird im Januar 80 Jahre alt - hat es gestern jedoch ebenso erwischt wie PCA Main-Event Champion Maria Lampropulos aus Griechenland.

Als Chipleader gehen die beiden Deutschen Larkadier & Damain Eichler heute ins Rennen.

Wie bitter und brutal Poker hin und wieder sein kann, musste Franky Seifert von den Pokerbären Berlin gestern erfahren. Der leidenschaftliche Pokerspieler hatte sich wochenlang auf dieses Event gefreut, zumal das Buy-In doch eher oberhalb seiner üblichen Turnier-Startgelder liegt.

Zwei Minuten, nachdem sich Franky aus Berlin hingesetzt hatte, durfte er auch schon wieder aufstehen. Er bekam direkt in der allerersten Hand Pocket Asse ausgeteilt. Sein Gegner Pocket Könige. Der König am Turn besiegelte alle Träume des Berliners.

Ab 14 Uhr fliegen die Karten und es werden die 9 Spieler gesucht, die den Finaltag erreichen. Wer die Action verfolgen möchte, der kann dies im Liveblog auf www.hochgepokert.com tun.

UPDATE 20.11. 20:50 Uhr: Max Kruse ist nun unter den letzten 16 Spielern.

Der Final Table des Main-Events wird dann Montagabend ab 19 Uhr LIVE auf Sport1 übertragen. Michael Körner und Martin Pott werden das Geschehen für die Zuschauer kommentieren.