Video

Berlin und München - Dass Daniel Theis nach der verletzungsbedingten Absage fürs Nationalteam für Bamberg in Testspielen mitwirkt, passt dem Superstar überhaupt nicht. Die Brose Baskets kontern.

Nach der dramatischen Niederlage gegen Italien sitzt der Frust tief bei Deutschlands Basketballern:

Während Dennis Schröder nach der 82:89 (76:76, 41:42)-Overtime-Pleite Kritik an der Taktik von Bundestrainer Chris Fleming übte, zielte Dirk Nowitzkis Ärger auf einen, der gar nicht bei der Basketball-EM dabei ist: Daniel Theis.

Hintergrund: Der Big Man hatte dem DBB-Team für die EM verletzungsbedingt abgesagt, kürzlich aber Testspiele für die Brose Baskets Bamberg bestritten.

Dabei hatte es von Theis' Klub geheißen, der 23-Jährige werde nach seiner Schulter-OP nicht rechtzeitig fit für das Turnier.

Nowitzki: "Eine Frechheit"

"Theis spielt in Bamberg schon 30 Minuten, das ist natürlich auch ein bisschen eine Frechheit. Aber hier kann er nicht spielen. Daher ist es bitter", motzte Nowitzki.

Konkret: Schon Ende August hatte Theis beim Open-Air-Spiel gegen Ulm für die Bamberger mitgewirkt und für erste Irritationen gesorgt. Bei einem Vorbereitungsturnier der Franken in Italien am vergangenen Wochenende stand der Power Forward dann erneut lange auf dem Parkett.

Dem DBB-Team mit seiner dünnen Personaldecke hätte Theis bei der Pleite gegen Italien gut zu Gesicht gestanden. So aber musste Coach Chris Fleming in den meisten Fällen erneut direkt zu Small Ball greifen, als Tibor Pleiß in Foulproblemen steckte.

"Wir wissen, dass wir auf den großen Positionen sehr, sehr dünn besetzt sind", sagte Nowitzki weiter. "Ein Großer, der dazwischen haut, der da aufräumt, der dagegenhalten kann - klar vermissen wir das. Der Ausfall von Zirbes war ein Killer für uns."

Großer Aderlass zum Turnierstart

Zu Beginn des EM-Sommers waren neben Galionsfigur Nowitzki, Pleiß sowie Johannes Voigtmann auch Theis, Maximilian Kleber, Danilo Barthel, Elias Harris, Tim Ohlbrecht, Chris Kaman eben Maik Zirbes mögliche Kandidaten für die großen Positionen.

Bis zum Start der EM schrumpfte die Zahl aus unterschiedlichen Gründen auf drei Namen zusammen: Nowitzki, Pleiß und Voigtmann.

Wie Theis sei Kleber, Neuzugang des FC Bayern, "ein Spieler, der einem in den Kopf kommt", fügte Nowitzki an.

Berater Okulaja nimmt Theis in Schutz

Dass Theis dank seiner Athletik offenbar in der Lage wäre, dem Nationalteam zumindest einige Minuten zu helfen, wurmte Nowitzki sichtbar.

Rückendeckung erhielt Theis noch am Abend von seinem Berater Ademola Okulaja, der betonte, dass seinem Schützling die Absage alles andere als leicht gefallen sei.

"Es war Daniels größter Wunsch, mit seinem alten Kumpel Dennis (Schröder, Anm. d. Red.) und Superstar Dirk zu spielen. Er hat alles daran gesetzt, es zurückzuschaffen", sagte der ehemalige Nationalspieler bei spox.com: "Aber wir alle wissen, dass man nach zehn Wochen Reha und ohne Basketball eine EM gegen solche hochkarätigen Teams nicht bestreiten kann."

Bamberg spielt Theis-Einsatz herunter

Auch Theis' Arbeitgeber Bamberg äußerte sich zum zweiten Mal. Nach einem Statement via Facebook nach dem Spiel in Ulm widersprachen sie nun auf Twitter Nowitzkis Kritik.

"Wir verstehen und respektieren die Reaktion unmittelbar nach einer harten Niederlage. Aber gleichwohl halten wir es für höchst unfair, über einen Spieler zu sprechen, der nicht auf dem Court stand. Daniel Theis kann in keinster Weise dafür verantwortlich gemacht werden, dass ihm während des Sommers seine Gesundheit und sein Körper wichtig sind. Er hat alles versucht rechtzeitig fit zu werden, aber es war einfach nicht möglich. Es ist ein Unterschied, ob Daniel 25-30 Minuten in einem Vorbereitungsspiel auf dem Parkett steht, um fit zu werden oder ob er in einem EM-Spiel aufläuft", schrieben die Baskets.

Die Diskussionen um Theis' Fitnesszustand und den Wahrheitsgehalt seiner Absage dürften weitergehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel