Video

James Wade zeigt sich etwas verspätet doch noch als guter Verlierer. Nach dem verweigerten Handshake beim Grand Slam entschuldigt er sich bei Raymond van Barneveld.

Es war das unschöne Ende des Gigantenduells beim Grand Slam of Darts (täglich LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM): James Wade verweigerte Raymond van Barneveld nach dem Aus im Achtelfinale demonstrativ den Handshake.

Kurz nach der Partie in Wolverhampton meldete sich "The Machine" jedoch bei Twitter zu Wort. Er schob eine Gratulation an "Barney" nach und entschuldigte sich für sein Verhalten.

"Gut gespielt RVB", schrieb der 32-Jährige und ergänzte: "Es sieht mir nicht ähnlich, unprofessionell zu sein. Ich hätte Rays Hand schütteln sollen."

Wade hatte dem Niederländer kurz vor Spielende vorgeworfen, sein Spiel zu verlangsamen. Doch "Barney" stellte direkt nach der Partie klar: "Es ging nicht darum, ihn zu bremsen. Es ging darum, für mich mehr Zeit zur Konzentration zu nehmen."

Der 48-Jährige zeigte sich vom Verhalten des Engländers enttäuscht.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel