Video

Im Showdown gegen Lettland geht es für das DEB-Team das Viertelfinale der Eishockey-WM. Alle Infos bis zum "Endspiel" gibt es hier im Countdown.

Das Viertelfinale der Eishockey-WM (vom 5. bis 21. Mai LIVE im TV auf SPORT1) im eigenen Land ist für die deutsche Eishockeynationalmannschaft zum Greifen nah. Ein Sieg gegen Lettland (ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) - ob nach regulärer Spielzeit oder erst in Overtime - würde dem DEB-Team reichen. (Der Spielplan zum Ausdrucken)

Es herrscht Endspielstimmung vor dem letzten Match in der Gruppe A. Denn die Letten liegen in der Tabelle gleichauf mit der Mannschaft von Trainer Marco Sturm, beide haben neun Zähler auf dem Konto. (Die Tabellen)

SPORT1 hält sie bis zum Spielbeginn auf dem Laufenden:

+++ Sturm kündigt taktische Änderungen an +++

Eine Stunde vor Beginn des Gruppenfinals gegen Lettland hat Bundestrainer Marco Sturm bei SPORT1 taktische Umstellungen angekündigt: "Nachdem Leon jetzt dazu gekommen ist und wir mit ein paar Reihen auch nicht zufrieden waren, haben wir uns entschieden, etwas zu verändern."

NHL-Star Draisaitl wird gegen die Letten an der Seite von Konrad Abeltshauser, Dennis Seidenberg, David Wolf und Patrick Hager stürmen. Im Tor ersetzt der ebenfalls aus der NHL zum Team gestoßene Philipp Grubauer den Münchner Danny aus den Birken.

Die Vorbereitung in den letzten Stunden sei speziell auf die Letten ausgelegt gewesen. "Sie haben bisher ein gutes Turnier gespielt. Aber heute liegt es an uns. Wir haben es in der Hand. Und die Jungs sind bereit", zeigte sich Sturm optimistisch.

+++ DEB-Team kommt an der Halle an +++

Die ganz heiße Phase der Vorbereitung aufs Gruppenfinale gegen Lettland hat begonnen. Die DEB-Cracks sind nach ihrer Mittagspause wieder an der Arena in Köln angekommen - und wirken beim Aussteigen aus dem Teambus unglaublich fokussiert.

Kurioses Detail: Superstar Leon Draisaitl hat sich für den großen Auftritt extra seinen Bart aus den NHL-Playoffs abrasiert.

Bevor das Team in den Katakomben verschwindet, gibt Moritz Müller die Devise vor: "Wir müssen Vollgas geben und die Nerven im Griff behalten."

SPORT1 hat die Busankunft live begleitet.

+++ Fans fiebern dem Showdown entgegen +++

Knapp vier Stunden vor dem Showdown zwischen Deutschland und Lettland hat sich SPORT1 bei den Fans vor der Halle umgehört.

Video

+++ Ohne Greiss und Gogulla +++

Das DEB-Team wird ohne NHL-Torhüter Thomas Greiss und den Kölner Stürmer Philip Gogulla ins Spiel gegen Lettland gehen. Das bestätigte Bundestrainer Marco Sturm am Mittag. Statt des angeschlagenen Greiss wird der Münchner Danny aus den Birken als Ersatz für Philipp Grubauer (Washington Capitals) auf der Bank sitzen.

"Sollte etwas passieren, ist Danny die sicherere Wahl", sagte Sturm. Greiss sei weiter "angeschlagen". Angreifer Gogulla saß bereits beim 4:1 am vergangenen Samstag gegen Italien als überzähliger Feldspieler auf der Tribüne.

+++ Goalies holen sich den letzten Schliff +++

Um kurz vor 12 Uhr haben die Goalies der deutschen Nationalmannschaft noch einmal eine Extraschicht eingelegt.

Philipp Grubauer, der gegen die Letten im Tor stehen wird, sowie seine Ersatzleute Danny aus den Birken und Thomas Greiss holten sich auf dem Eis noch einmal den letzten Schliff.

+++ Draisaitl der Hoffnungsträger +++

Hoffnungsträger ist vor allem NHL-Star Leon Draisaitl. Der 21-Jährige stieß erst am Samstag zum DEB-Tross dazu und spielte beim 4:1-Sieg gegen Italien gleich eine wichtige Rolle. (Alle Infos zur #HeimWM)

Video

Auch Philipp Grubauer reiste nach und wird gegen Lettland erstmals von Beginn an im Tor stehen. Der Goalie von den Washington Capitals schwärmte bei SPORT1 von Draisaitl: "Wie er die Pässe gleich im ersten Drittel gespielt hat, das war ein Schmankerl für jeden, der auf der Bank sitzt oder sich als Fan das Spiel anschaut."

Leicht wird die Aufgabe gegen Lettland nicht. Die unangenehmen Osteuropäer gewannen ihre ersten drei Spiele und hielten auch gegen die immer besser in Schwung gekommene USA lange gut mit.

Video

Trainer Sturm darf allerdings optimistisch sein, dass sein Team mit den Verstärkungen aus der NHL und dem Selbstvertrauen vom Italien-Sieg einen guten Auftritt hinlegen kann.

+++ Der Tagesablauf des DEB-Teams +++

Um 9.30 Uhr wird gefrühstückt. Schon um 10.00 Uhr fährt der Bus die Mannschaft um Leon Draisaitl zur Arena, wo es dann um 11.45 Uhr zum Anschwitzen aufs Eis geht.

Um 13.00 Uhr gibt's Mittagessen und um 16.45 noch einen kleinen Snack.

© SPORT1

Der Mannschaftsbus bringt das Team dann um 17.30 Uhr wieder zur Arena, wo es um 20.15 zum Showdown gegen Lettland kommt.

Die weiteren TV-Spiele am Dienstag bei SPORT1:

Schweden - Slowakei (ab 12 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)
Russland - USA (ab 16 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel