Video

Beim World Cup of Hockey bezwingt Schweden das russische Team. Die Sbornaja gleicht in den letzten Sekunden vermeintlich aus, doch der Treffer wird aberkannt.

Russland ist mit einer Niederlage in den World Cup in Toronto (LIVE im TV auf SPORT1) gestartet. Das Team um NHL-Superstar Alexander Owetschkin verlor sein erstes Vorrundenspiel in der Gruppe B gegen Schweden mit 1:2 (0:0, 0:2, 1:0).

Der 31-Jährige erzielte das einzige Tor für die Sbornaja (60.) - und vermeintlich sogar ein zweites. Doch die Schiedsrichter ließen den Treffer, der in den letzten Sekunden fiel, nicht zählen, da Owetschkin den Puck mit der Hand ins Tor bugsiert haben soll.

Für den neunmaligen Weltmeister Schweden, der auf seinen erkrankten Torhüter Henrik Lundqvist verzichten musste, trafen Gabriel Landeskog (31.) und Vitor Hedman (33.).

In der Gruppe A hatte Olympiasieger und Topfavorit Kanada am Samstag zum Auftakt Tschechien mit 6:0 geschlagen. Die deutschen Nationalspieler um Jungstar Leon Draisaitl siegten überraschend mit der Europa-Auswahl 3:0 gegen die USA.

Video

Nächster Gegner der Europa-Auswahl ist am Montag (21.00 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) Tschechien. Zum Abschluss der Vorrunde treffen Draisaitl und Co. in der Nacht zu Donnerstag auf Olympiasieger und Turnierfavorit Kanada mit Superstar Sidney Crosby.

SPORT1 begleitet das hochkarätig besetzte Turnier bis zum Finale LIVE im TV.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel