vergrößernverkleinern
Euphorie nach dem ersten Titel bei RobbaN, karrigan und NiKo © StarLadder

Kiew - Am Sonntagabend kam es zum großen Finale bei der StarLadder StarSeries i-League Season #3. FaZe konnte gegen Astralis den Titel holen.

Es war das Rematch des IEM Katowice Finale, welches nur wenige Wochen zuvor stattfand, und FaZe Clan war heiß, sich nicht nur die Revanche, sondern auch den ersten Titel zu holen. Es wäre auch der erste Titel für Superstar NiKo, der trotz seines unglaublichen Skills noch keinen internationalen Triumph erringen konnte.

Schlagabtausch auf Mirage

Die erste Map war Mirage und FaZe konnte auf der T-Seite mit 8:7 in Führung gehen. Auf ihrer CT-Seite hingegen hatten sie zunehmend Probleme gegen das disziplinierte Spiel der Dänen um Ansager gla1ve.

Am Ende war es auf Mirage eine Mischung aus gla1ves hervorragendem taktischen Verständnis und einer erneut starken individuellen Leistung des dänischen Superstars dev1ce.

Kurzer Prozess auf Nuke

Astralis war in den letzten Turnieren immer gut auf Nuke. Aber auch die Teams von karrigan verstanden diese Map, schon bevor er bei FaZe spielte.

FaZe startete auf der CT-Seite und konnte direkt eine sehr starke 11:4 Führung erspielen. Mit 5:2 auf der T-Seite machten sie kurzen Prozess und glichen die Serie aus.

Video

Spannung bis zum Schluss

Ein Finale, das zur Entscheidung auf Inferno ausgespielt wird - das war bereits in der Vergangenheit immer ein Kracher und sollte auch zwischen FaZe und Astralis enorm spannend werden.

Astralis startete auf der CT-Seite und konnte ordentlich mauern. Mit 10:5 zur Halbzeit hatten sie eine gute Ausgangsposition, die allerdings von FaZe schnell wieder eingeholt wurde. Bei 15:15 ging es in die Overtime.

Als Astralis in der Overtime auf T-Seite mit 2:1 führte, sah es schon schlecht aus für FaZe. Das Team rund um NiKo beendete das Match dann allerdings mit einem furiosen 3:0 auf der T-Seite und gewann verdient den Titel.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel