vergrößernverkleinern
FaZe vor erstem großen Titel mit neuem Superteam © ESL

New York City - Die ESL One New York ist wie erwartet ein großes Spektakel. Das Team FaZe spazierte ins Finale, während Team Liquid den Favoriten SK Gaming ausschaltete.

Von Tobias Kämpfe

Nachdem sich überraschend beide Heimteams aus Nordamerika für das Halbfinale qualifizierten, schaffte es letztlich nur Team Liquid ins Endspiel. Cloud9 ging gegen das Superteam FaZe Clan baden und schied aus.

FaZe für alle zu stark

Man hat den Eindruck als sei das europäische Mix-Team von FaZe endlich dort angekommen, wo es hinwollte. Die Jungs um Starspieler olofmeister hatten bisher mit jedem ihrer Gegner leichtes Spiel.

Sie gewannen auch gegen das mit Heimvorteil ausgestattete Team von Cloud9 beide Maps einstellig. Der Knoten scheint endgültig geplatzt zu sein und man steht mehr als verdient im Finale.

Liquid ringt SK nieder

Der andere große Favorit SK Gaming hatte dagegen so seine Schwierigkeiten. Gegen die Nordamerikaner von Team Liquid lieferte man sich einen erbitterten Kampf. Alle drei Maps mussten her, um eine Entscheidung herbeizurufen.

Gleich auf der ersten Karte Inferno ging es in eine doppelte Verlängerung. Beide Teams schenkten sich nichts und die Brasilianer, die als bestes Team der Welt gelten, zogen am Ende den Kürzeren.

Auf der zweiten Map Overpass ließen Ansager FalleN und seine Mitspieler dann die Muskeln spielen. Ein deutlicher 16:5-Sieg sorgte für den Ausgleich.

Doch Team Liquid bewies Stehvermögen. In einem unglaublich spannenden Spiel siegten die US-Amerikaner auf der alles entscheidenden Map Cobblestone mit 16:14 und stehen somit im Finale vor heimischen Publikum.

David gegen Goliath

Nun kommt es zum großen Finale im Barclays Center in Brooklyn. Der Sieger darf sich über 100.000 US-Dollar Preisgeld freuen. Das Endspiel wird über maximal fünf Maps gespielt.

Für Team Liquid gilt es die gute Form zu halten und auf das Publikum im Rücken zu vertrauen. Der Finalgegner FaZe war bisher für alle eine Nummer zu groß, doch unschlagbar sind auch die Europäer nicht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel