vergrößernverkleinern
ppd und seine Evil Geniuses bewiesen Nervenstärke © ESL – Carlton Beener

EG und Virtus.pro bieten im Finale von The Summit 4 einen wahren Thriller. Das CIS-Team führt 2:0, aber EG erzwingt noch die fünfte Map - wo Timbersaw Schaden anrichtet.

Von Marco Gnyp

Virtus.pro kämpfte sich zuvor durch das komplette Lower-Bracket und schaltete dabei auch Team Liquid mit den beiden deutschen Spielern FATA- und KuroKy aus.

Zwei schnelle Siege für VP

VP gelang im zweiten Game eine massive Wombo-Combo © Twitch.tv / BeyondTheSummit

Im ersten Game entschied sich ppd dazu, Virtus.pro Shadow Fiend zu überlassen. Dies stellte sich rasch als großer Fehler heraus, denn G zeigte eine brillante Leistung.

Dabei war sein Net Worth fast doppelt so hoch wie der des nächsten Spielers im Game, sodass ihm Evil Geniuses nichts anhaben konnte. Die zweite Map gewann Virtus.pro in dominanter Manier. Erneut bekam das Team Shadow Fiend, während Gyrocopter an EG ging. VP setzte auf die Drow/Visage-Combo und überfuhr den TI5-Sieger damit.

EGs Aufholjagd beginnt

Wieder entschied sich Virtus.pro für Shadow Fiend und die Drow/Visage-Combo. Dieses Mal jedoch fanden die Nordamerikaner im Bounty Hunter eine Antwort. Zunächst sah allerdings alles nach einem einfachen 3:0 aus. Nach 26 Minuten pushte VP mit einem Aegis auf Shadow Fiend. EG konnte den eigenen High Ground aber erfolgreich halten und vier Kills holen. Mithilfe von Bounty Hunter behaupteten die Evil Geniuses ihren Vorsprung und entschieden die dritte Map nach einigen Fights für sich.

EG zeigte sich vom raschen Rückstand unbeeindruckt © Twitch.tv / BeyondTheSummit

Auch im vierten Spiel hieß es Shadow Fiend für VP sowie Dazzle und Gyrocopter für EG. SumaiL bekam auf dieser Map allerdings seinen Ember Spirit, mit dem er in kleinen Skirmishes unaufhaltbar war. In größeren Teamfights dominierte UNiVeRsEs Dark Seer mit seiner Vacuum/Wall-Combo, sodass die Evil Geniuses in weniger als 40 Minuten siegreich hervorgingen.

Auf der fünften und entscheidenden Map gewann EG den Draft klar und pickte Timbersaw als Last Pick für sumaiL. Mit diesem gelang es ihm und seinem Team, sich einen deutlichen Vorsprung im Farm zu erspielen. VP fand keine Antwort auf Timbersaws AoE-Schaden. Die Evil Geniuses beendeten das Game auf eine extrem vorsichtige Art und Weise und sicherten sich damit den Triumph bei The Summit 4.

FATA- und KuroKy scheitern an VP

Die einzigen beiden deutschen Vertreter, FATA- und KuroKy, schieden mit Team Liquid in der zweiten Runde des Lower-Brackets gegen den späteren Finalisten Virtus.pro aus. Zuvor mussten sie sich bereits den Evil Geniuses im Winner-Bracket knapp mit 1:2 geschlagen geben. Am kommenden Wochenende erhalten sie noch einmal die Gelegenheit, um einen Turniersieg mitzuspielen.

Das Dota 2-Event bei den World Cyber Arena 2015 Grand Finals vom 17. bis zum 20. Dezember wird den Abschluss des Jahres darstellen. 15 Teams werden in Yinchuan um ein Gesamtpreisgeld von über 650.000 US-Dollar spielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel