vergrößernverkleinern
Beim Frankfurt Major begann für OG Dota ein Triumphzug © ESL – Steffie Wunderl

Berlin - Der erste Turniertag von The Defense ist beendet. OG Dota wird der Favoritenrolle dabei erneut gerecht.

Von Johannes Gorzel

OG Dota reiste als Top-Favorit nach Berlin, nachdem man beim Frankfurt Major sowie bei der DreamLeague dominante Auftritte zeigte.

Team Liquid rund um die zwei deutschen Spieler KuroKy und FATA- ist das einzige Squad, das bei The Defense eine Chance haben könnte.

Alliance mit deutschem Stand-In

Alliance trennte sich in dieser Woche von Mynuts, weshalb sich das schwedische Team für The Defense einen Ersatzspieler suchen musste.

Man setzte auf den deutschen Support Rene „Kebap“ Warner, mit dem man im Auftaktspiel gegen Liquid zunächst sogar Erfolg hatte.

Team Liquid rund um Adrian „FATA-“ Trinks und Kuro „KuroKy“ Salehi Takhasomi konnte folgend allerdings den Ausgleich schaffen. Auch im dritten Game gelang es Liquid dann trotz eines Rückstands, das Blatt noch einmal zu wenden.

Alliance befindet sich nun im Lower-Bracket, wo sie morgen Mittag auf Alternate treffen.

Letztere sind die eindeutigen Außenseiter beim Turnier, weshalb die Schweden sich gedanklich vielleicht schon in ihrer Revanche gegen Liquid befinden.

OG nicht zu stoppen

Nachdem OG Dota beim Frankfurt Major einen Sieg einfuhr, wirkten sie bei LAN-Events unantastbar.

N0tail und Co. marschierten auch am vergangenen Wochenende bei der DreamLeague im Schnelldurchgang durch den Wettkampf – das Resultat waren sieben Siege und keine Niederlage.

Diesen Trend führte das Team bei The Defense fort. Gegen Alternate gelang ein müheloser Sieg, und auch Team Liquid wurde im Upper-Bracket-Final anfangs vorgeführt.

Nach 18 Minuten fiel bereits der erste Tier 3-Turm, nach wenigen weiteren Minuten war das erste Spiel vorbei.

Der zweite Sieg für OG wurde dann allerdings hinausgezögert. KuroKy überraschte mit einem Elder Titan-Pick, mit dem er folgend auch zu überzeugen wusste.

Das zweite Game dauerte über eine Stunde. Trotzdem bewies OG Dota auch dort ihr Können. Am Ende lösten die Favoriten dann auch ihr Ticket für das morgige Finale.

Zumindest bewies Liquid im zweiten Spiel, dass sie mit OG auf einem Niveau spielen können.

Vielleicht gelingt es KuroKy und FATA- morgen, ihren Heimvorteil gegen sie im Finale zu nutzen.

Zunächst werden die zwei Deutschen sich im Lower-Bracket-Final allerdings gegen den Sieger der Partie zwischen Alliance und Alternate durchsetzen müssen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel