vergrößernverkleinern
OG Dota feierte in Manila seinen zweiten Major-Titel © ESL - Steffie Wunderl

Manila - Die Spieler von Team Liquid haben ihren bisher größten Titel verpasst. Im Finale des Manila Majors unterlagen KuroKy und FATA- OG Dota mit 1:3.

Nach einem großartigen Run durch fast das gesamte Lower-Bracket hat Team Liquid im Endspiel des Manila Majors in OG Dota seinen großen Meister gefunden. Der Sieger des Frankfurt Majors darf sich über ein Preisgeld von 1,11 Millionen US-Dollar freuen. Die beiden Deutschen KuroKy und FATA- fahren mit 405.000 US-Dollar nach Hause.

Führung reicht nicht für TL

Dabei hätte das große Endspiel für Team Liquid nicht besser starten können. Alle fünf Akteure überzeugten zum Auftakt, der in einer 1:0-Führung resultierte. MATUMBAMAN sammelte in nur 37 Minuten mit seinem "Ursa" ganze 18 Kills.

OG fand im zweiten Spiel aber seinen Rhythmus wieder und zeigte einen exzellenten Draft inklusive Ausführung der eigenen Team-Komposition. Vor allem FATA- und sein "Dragon Knight" waren dabei häufig der Fokus des Gegners, sodass der Deutsche nicht ins Spiel fand. Mit starken Team-Fights gelang es OG, nach 38 Minuten auszugleichen.

Im dritten Game legte OG mit mehreren frühen Kills einen Start nach Maß hin. Team Liquid setzte sich zwar zur Wehr, doch gut platzierte "Chronospheres" von MoonMeander in Kombination mit Flys "Phoenix" halfen seinem Team, siegreich aus Team-Fights hervorzugehen, bis Team Liquid aufgeben musste.

Das vierte Game war ein Hin und Her für die meiste Zeit, doch OG sicherte sich dabei zweimal Roshan und fokussierte zudem stets MinD_ContRoL, bis der Sieg und damit der Titel nach rund 47 Minuten perfekt waren.

Platz drei und vier gehen an China

Direkt hinter den beiden westlichen Top-Teams OG und TL reihten sich Newbee und LGD Gaming ein. Nach den katastrophalen Kollektiv-Auftritt der chinesischen Lineups beim Major im eigenen Land scheinen sich die Asiaten endgültig wieder zurückgemeldet zu haben.

Newbee war auch das einzige Team, das dem deutschen Duo in ihrem unglaublichen Lower-Bracket-Run ein Game abnehmen konnte. Superstar Hao und seine Mitspieler spielten sich zudem bis ins Finale des Upper-Brackets, wo erst gegen den späteren Gesamtsieger OG Schluss war.

EG und Secret scheiden früh aus

Spätestens nach den Auftritten beim Manila Major muss die Annahme, dass die Evil Geniuses und Team Secret zum diesjährigen The International rechtzeitig fit werden, stark bezweifelt werden.

Vor allem das All-Star-Lineup von Secret, das seinen Major-Titel am Sonntag offiziell abgeben musste, scheint nicht in die Spur zu finden.

Im gesamten Turnier gewannen Puppey und Co. ein einziges Game gegen Wings Gaming, bevor im Lower-Bracket Empire den Sieger des Shanghai Majors vorzeitig eliminierte. Auch beim dritten Event mit dem neuen Lineup warteten die eigenen Fans vergeblich auf ein Zeichen, dass es in Zukunft bergauf gehen könnte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel