vergrößernverkleinern
Auch im ungewohnten Feld überzeugt qojqva © DreamHack

Fata- befindet sich auf seiner Abschiedstour. Trotz Finalniederlage ist das Star-Ensemble sicher auf den Europa Finals und trifft dort auf alte Bekannte.

Auch wenn die beiden Spieler KuroKy und Fata- nach dem The International 2016 getrennte Wege gehen wollten, verbünden sich die beiden Profis mit drei weiteren Deutschen in letztes Mal, um die WESG 2016 zu spielen.

Überraschende Niederlage im Finale

0:2 verlor Team Germany gegen Zero Hoots Given – damit hat keiner gerechnet.

Video

Eigentlich sollte kein Team auch nur ansatzweise eine Chance gegen das deutsche Dream-Team haben im eigenen Qualifier. Neben den Liquid-Stars waren auch die beiden deutschen Profis aus Dortmund am Start: qojqva und KheZu waren mit Escape Gaming ebenfalls auf dem TI6 in Seattle.

Nur der fünfte Spieler im Bunde gehört nicht zu den besten Spielern der Welt. Qupe durchlief bisher nur einige deutsche Teams wie GOOMBA Gaming oder DRUCKWELLE.

Im Finale hagelte es trotzdem eine saftige Niederlage. Bei ZHG ist einzig der Mid-Laner bekannt: Jabbz gehört zu den talentiersten deutschen Neulingen der Szene und ist kurz davor in die Profi-Riege aufzusteigen.

Für Team Germany bringt die Niederlage aber keinen Nachteil.

Dream-Team weiter nach Kiew

Die ersten beiden qualifizieren sich für die Europa Finals in Kiew. Demnach hatte das deutsche Finale eher Showmatch-Kaliber.

Mit dem Einzug ins Finale sichert sich das deutsche Dream-Team rund um KuroKy einen Platz in Kiew. Dort trifft die deutsche Star-Auswahl auf bekannte Gesichter.

Spieler wie Loda, s4, bOne7 oder Illidan sind bekannte Größen der Szenen und trafen schon des Öfteren auf ihre deutschen Konkurrenten in verschiedenen Teams.

Von 20 Teams können sich acht europäische Teams für die Global Finals in China qualifizieren, bei denen es um 1.5 Mio. US-Dollar geht – ein guter Abschluss für Fata-.

Die Abschiedstour von Fata-

Bei Team Liquid erreichte das deutsche Duo einige große Erfolge: Fata- und KuroKy gehören schon lange zu der Elite der Dota 2-Szene unter den Fittichen der amerikanischen Organisation schafften sie es in die Weltspitze direkt hinter OG.

Nach der deprimierenden Leistung auf dem TI6 und den vielen Turnieren zuvor verlor Fata- seine Motivation. Aus diesem Grund entschied er sich nun seinen Rücktritt bekannt zu geben und sich mindestens ein Jahr vom Profi-Zirkus zu entfernen.

 

 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel