vergrößernverkleinern
Mit der neuen Erweiterung komme über 40 neu Karten
Mit der neuen Erweiterung kommen über 40 neu Karten © Blizzard

Die Forscherliga ist die neue Erweiterung für das TDC Hearthstone. Es gibt nicht nur über 40 neue Karten, sondern auch eine vollkommen neue Spielmechanik.

von Sebastian von Blottnitz & Luka Ziegler

Wie auch in den bereits veröffentlichten Abenteuern spielt man die neuen Karten in vier unterschiedlichen Flügeln frei. Diese werden wöchentlich veröffentlicht und enthalten neben neuen jede menge Spielspaßn natürlich auch neue Karten. Ein Flügel kostet immer 700 Gold oder 5,99€. Alternativ kann man auch alle Flügel zusammen für 17,99€ erwerben.

Die Karten dieses Abenteuers heben sich jedoch von den Vorherigen ab. Zu großer Wahrscheinlichkeit werden sie eine größere Auswirkung auf den Wettbewerb haben und die aktuelle Meta verändern. Noch nie wurden die Karten einer Erweiterung oder eines Abenteuers so schnell in die Decks der Profispieler integriert, wie bei dieser. Das neue Highlight der Erweiterung ist die "Entdecken"-Mechanik. Sie gibt dem Spieler neue Auswahlmöglichkeiten, um sein Spiel zu verfeinern.

SPORT1 hat die 10 besten Karten der Forscherliga zusammengestellt. Heute gibt es die Plätze 10 bis 6 zu sehen:

10. Unearthed Raptor

Der Raptor wird sich in so manchem Schurken-Deck wiederfinden. © Blizzard

Mit der Veröffentlichung des Unearthed Raptors erhält der Schurke endlich einen Minion mit 3 Angriff und 4 Leben. Unabhängig von seinem Karteneffekt bringt der Raptor für nur 3 Mana rohe Stärke mit sich und gibt dem Schurken so die Möglichkeit schon im Early-Game zu dominieren. Der einzigartige Kampfschrei-Effekt führte bisher zu einigen neuen Deckideen, die alle mit der Synergie des Todesröcheln-Effektes spielen. So ist der Ausgegrabene Raptor beispielsweise sehr stark im Duo mit dem Nerubian Egg oder Piloted Shredder.

9. Tunnel Trog

Der Tunnel Trogg profitiert von der Overload-Mechanik © Blizzard

Mit dem Tunnel Trogg bekommt der Schamane eine sehr vielseitige Karte. Diese verfügt über eine ähnliche Synergie mit den Klassenkarten wie der Manawyrm, der Voidwalker oder die Northshire Cleric.Außerdem harmoniert sie mit dem Spielstil der Klasse. Der Tunnel Trogg ist für die Kosten von einem Manapunkt stark gegen schnelle, aggressive Decks. Er ist schnell spielbar und  verfügt über 3 Lebenspunkte. Dementsprechend erhöht sich sein Zeitwert. Er ist auch stark gegen langsamere Decks. Klassenkarten mit Overload sind nicht mehr mit Vorsicht zu spielen, da sie die Angriffskraft des Troggs erhöhen. Nur so lässt sich das volle Potenzial der Karte ausschöpfen und der Druck auf den Gegner erhöht.

8. Mounted Raptor

Der Mounted Rapotr eignet sich nicht nur für Aggro-Decks. © Blizzard

Der Gesattelte Raptor ist eine gute Ergänzung für jedes schnelle Druidendeck im Wettbewerb. Meist ersetzt er Shade of Naxxramas in schnelleren Decks, da sein Todesröcheln-Effekt mehrere Trades mit gegnerischen Minions ermöglicht. So hilft er auch im Zusammenspiel mit Karten wie Roar oder Power of the Wild.

7. Forgotten Torch

2 in 1: Die Forgotten Torch eröffnet viele Möglichkeiten © Blizzard

Durch Forgotten Torch bekommen Magier einen weiteren Schadenszauber, doch dieser hat es in sich. Die meisten anderen Schadenszauber der Magierklasse sind für ihre Verwendung in schnellen Decks bekannt. Dort werden sie genutzt um entweder einen Gegner schnell  in die Knie zu zwingen oder eben seine Minions vom Spielbrett fern zu halten. Mit der Forgotten Torch erhält man sich aber den Zeitwert der Karte, da man zwei Karten in einer bekommt. Auf den ersten Blick lohnen sich 3 Mana für 3 Schaden nicht. Allerdings wandert die Roaring Torch ins eigene Deck. Diese bringt sogar 6 Schadenspunkte für den gleichen Manawert.

6. Keeper of Uldaman

Keeper of Uldaman ist der neue Schreck für große Minions © Blizzard

Keeper of Uldaman ist eine weitere Verstärkung für die ohnehin schon sehr kontrollstarken Deckvarianten des Paladins. Die Karte bringt nicht nur eine Aufwertungsmöglichkeit für kleinere Minions, sondern auch die Möglichkeit zur Beseitigung starker gegnerischer Kreaturen. Keeper of Uldaman ist in der aktuellen Meta ein absolutes Muss für jedes Paladindeck.

Ab heute ist der letzte Flügel der Forscherliga spielbar. SPORT1 zeigt natürlich auch die restlichen Karten, die Top 5.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel