vergrößernverkleinern
Kann Dignitas wieder von sich überzeugen? © ESL - Joe Brady

Steffen "KnowMe" Fritzemeier hat fünf Fragen an die Heroes of the Storm European Championship, die hoffentlich an diesem Wochenende beantwortet werden.

Insgesamt 100.000 US-Dollar stehen auf dem Spiel, wenn die besten HotS-Teams Europas an diesem Wochenende in Leicester gegeneinander antreten. Im Gespräch mit SPORT1 offenbart der Heroes of the Storm-Experte, worauf man beim Event genau achten sollte.

Bleibt Dignitas auf dem hohen Ross?

Beim letzten European Championship, welches im März in Kattowitz stattfand, gewann Team Dignitas das Finale 3:0. Auch diesmal gehen sie laut KnowMe wohl als Favorit ins Rennen.

"So schwer es mir auch fällt, das zu sagen: Ich glaube, dass Dignitas die besten Chancen auf den Sieg hat. Sie sind zwar nicht so viel besser, wie sie denken, aber haben mental die leichteste Aufgabe."

Wird sich Na'Vi selbst bezwingen?

In Kattowitz scheiterte Natus Vincere bereits während der Gruppenphase. "Damals haben sich die Spieler zum großen Teil selbst besiegt", so KnowMe.

"Na'Vi tiltete in Kattowitz auf ganzer Linie und haben sich seitdem nur auf einer Position verändert. Ich frage mich, ob das reicht, um mit dem richtigen Mindset anzutreten."

Findet Fnatic den nötigen Mut?

Eine weitere Enttäuschung in Kattowitz waren die Leistungen von Fnatic, so KnowMe. "Vor dem Event galt Fnatic in Scrims als kaum bezwingbar."

"Als es dann jedoch beim European Championship vor der Zuschauermenge um Alles oder Nichts ging, fehlte Fnatic der Mut zu aggressiven Plays. Ich bin gespannt, ob sie diesmal die gleichen Probleme haben werden."

Hält das neue Team Liquid zusammen?

Team Liquid rund um die zwei Deutschen HotS-Stars Christoph "Cris" Gowitzke und Raoul "GerdamHerd" Saurbier wird erstmals mit Arturs "bkb" Hlibovs antreten - ein guter Neuzugang, wie KnowMe findet.

"Team Liquid fühlt sich mit bkb endlich wie ein komplettes Team an. Nun bleibt abzuwarten, ob das Lineup auch in Drucksituationen zusammenhält."

"Mit GerdamHerd haben sie auch den wohl besten Spieler Deutschlands an Bord. Auf seiner Position ist er einer der Besten weltweit und seine präzisen Ansagen in Fights sowie sein gutes Shot-Calling sind herausragend."

Kann mYinsanity erneut die Überraschung meistern?

Beim Event in Kattowitz war es das Team mYinsanity rund um den deutschen Oldtimer Dennis "HasuObs" Schneider, das die Zuschauerschaft verblüffte. 

Als Außenseiter kämpften sich die Deutschen bis in das Finale und qualifizierten sich so für die WM in Korea.

"In Kattowitz konnte mYinsanity sogar Dignitas outsmarten. Ich bin gespannt, ob das noch einmal passieren könnte", so KnowMe, der offiziell als Ersatzspieler des Rosters von mYi gelistet ist.

"Ich denke, dass die Jungs wieder für eine Überraschung sorgen können, denn sie sind mental eines der stärksten Teams."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel