vergrößernverkleinern
Dignitas ist der erste Western Clash Champion © Blizzard Entertainment - Maciej Kolek

Kattowitz - In Kattowitz ging es in Heroes of the Storm am vergangenen Wochenende um die Krone des Westens. Beim sogenannten Western Clash konnte Team Dignitas überraschen.

Von Matthias Holländer

Im Vorfeld des Turniers hatte jeder Experte zwei Teams auf der Rechnung: Misfits und Fnatic. Bis zum finalen Tag sah es auch aus, als würden die beiden den Titel unter sich ausmachen. Kein anderes Team war Fnatic und den Misfits in den Tagen zuvor gefährlich geworden.

Misfits entthront

Fnatic schlug die Misfits im Upper-Bracket Finale mit 3:1. Damit zogen HasuObs und Co. ins Lower-Bracket ein. Dort warteten sie auf Dignitas, die im Anschluss Team 8 mit 3:0 nach Hause schickten. In der Gruppenphase hatten die Misfits Dignitas mit 3:0 abserviert.

Im Lower-Bracket Finale trafen die beiden Teams erneut aufeinander. Im ersten und zweiten Match sah das Ganze ähnlich wie in der Gruppenphase aus, Dignitas lag direkt mit 0:2 zurück.

In einem beeindruckenden Comeback konnte Dignitas um Star-Mage Ménè die folgenden drei Matches gewinnen und die Serie mit 3:2 für sich entscheiden. Ein Schlag ins Gesicht für HasuObs & Co bei Misfits.

Video

Das Traumfinale

Im Finale hieß es also Fnatic vs. Dignitas. Fnatic hatte im bisherigen Turnierverlauf lediglich eine einzige Map gegen Misfits verloren und machte einen sehr dominanten Eindruck.

Umso überraschender war es, dass Team Dignitas im Finale direkt 2:0 vorlegte. Fnatic konnte auf 2:2 ausgleichen bevor es zum alles entscheidenden Match kam.

Auf Dragon Shire konnte Dignitas den Sack zumachen und mit 3:2 gewinnen. Damit schlugen sie beide Favoriten und sind der verdiente Sieger des ersten Western Clashs in Blizzards HGC.

Video
teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel