vergrößernverkleinern
HasuObs und die Misfits sind gut dabei © ESL

Kattowitz - In Katowice beim Heroes of the Storm Western Clash sind die Nettigkeiten vorbei. Die beiden Favoriten überfuhren ihre Gegner im Halbfinale des Winner-Brackets.

Der Western Clash in HotS ist das erste Offline-Turnier der nagelneuen Heroes of the Storm Global Championship. Teams aus Amerika und Europa spielen seit Freitag um Ruhm und Ehre im traditionsreichen Kattowitz.

Europäische Favoriten dominieren

Team Dignitas sah gegen den deuschten Turnierfavoriten Misfits mit HasuObs keinen Stich. Mit 0-3 nach Maps ging der europäische Mix von Dignitas im Halbfinale des Winner-Brackets unter.

Auch Fnatic wirkt bisher sehr dominant. Die Schweden gewannen mit 3-0 gegen Tempo Storm um den deutschen Spieler cattlepillar. Fnatic ist damit bisher ungeschlagen im Turnier.

Video

Harter Tag für Südamerika und Australien

Das südamerikanische Team von Infamous hatte zwei harte Tage in Polen. In zwei Best-of-Three-Serien konnte das Mix-Team aus Südamerika keine einzige Karte für sich entscheiden und verabschiedete sich mit zwei Niederlagen gegen die Nordamerikaner von Gale Force und Tempo Storm.

Die Australier von Nomia hatten einen hervorragenden Turnierstart. Sie gewannen die erste Map gegen Turnierfavorit Misfits, verloren allerdings die Serie mit 1-2. Das gleiche Schicksal erlitten sie gegen Team 8 im Lower-Bracket und damit schieden sie aus dem Turnier aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel