vergrößernverkleinern
Froggen (r.) gehört zu den besten Mid-Lanern aller Zeiten © Riot Games

Los Angeles - Echo Fox hat in der ersten Woche nach Froggens Rückkehr zwei Siege gegen Renegades und NRG eSports gefeiert. Auch Immortals und TSM überzeugten.

Mid-Lane-Legende Froggen hat sein Team Echo Fox nach seiner Rückkehr auf die Siegerstraße geführt. Das zuvor von Visa-Problemen geplagte Lineup zeigte in der fünften Woche mit dem eigentlichen Roster vielversprechende Auftritte.

Corkis Dominanz

Der Däne entschied sich in beiden Partien gegen Renegades und NRG eSports für "Corki", der aktuell zu den beliebtesten und stärksten Mid-Lanern gehört. Vor allem sein hoher Damage-Output zählt zu den Stärken des Champions.

Dies machte sich in Froggens Händen deutlich bemerkbar. Der frühere Elements-Akteur fügte in beiden Matches rund 10.000 Schaden mehr zu, als der nächstbeste Spieler nach ihm. Dabei konnte er zudem eine Gesamt-Statistik von 9/0/17 vorweisen.

Echo Fox war von der zweiten bis zur vierten Woche stark von Visa-Problemen geplagt und verlor alle sechs Partien, wobei sich darunter auch ein Default-Loss befand. Trotzdem trainierte das Lineup in der gedachten Konstellation und nach der Rückkehr von Froggen und kfo scheint sich dies bereits ausgezahlt zu haben.

TSM siegt im ewigen Duell mit CLG

Am Sonntag kam es wieder einmal zur Manifestation der größten Rivalität in Nordamerikas LoL-Szene: Team SoloMid gegen Counter Logic Gaming. Das jüngste Endspiel der NA LCS war auch gleichzeitig die Eröffnungspartie des Spring Splits. Beide Male konnte CLG das Match für sich entscheiden.

In der fünften Woche der NA LCS jedoch gelang es TSM, dieser Serie ein Ende zu setzen. Das Lineup um Mid-Laner Bjergsen brillierte auf allen Positionen und zeigte das, was viele Fans von Anfang an erwartet hatten: Aggressivität, die rasch anzeigte, in welche Richtung es gehen würde. TSM beendete das Match in weniger als 29 Minuten und setzte damit gleichzeitig ein Ausrufezeichen.

Immortals weiterhin ungeschlagen

Auch Immortals überzeugte am Wochenende und schlug Team Dignitas sowie Cloud9 ohne größere Probleme. Die Partie gegen Cloud9 zählte aber ohne Zweifel zu den spektakulärsten und actionreichsten Begegnungen des Spring Splits. Ganze 44 Kills durften die Zuschauer in nur 30 Minuten miterleben.

Cloud9 gelangen dabei häufig gute Aktionen, die von den Immortals-Akteuren mit noch besseren Antworten gekontert wurden. Durch die Hilfe seiner Mitspieler kam WildTurtle mit "Kalista" am Ende auf eine überragende Statistik von 13/1/8.

Damit bleibt Immortals auch nach fünf Wochen ungeschlagen, sodass Huni und Reignover nun 30 Matches in Folge in der Regular Season der LCS gewonnen haben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel