vergrößernverkleinern
Febiven könnte mit Fnatic zum dritten Mal die EU LCS gewinnen. © Riot Games

Berlin - Für Fnatic geht es am Sonntag im Halbfinale um den siebten LCS-Final-Einzug im siebten Split. Aufsteiger G2 Esports hat allerdings etwas dagegen.

Der Sieger der regulären Saison geht als Favorit in die Partie, allerdings konnte sich Fnatic in der ersten Runde der Play-Offs gegen Team Vitality deutlich steigern.

Trick gegen Spirit

Eines der Highlights dieser Partie wird das Duell der beiden südkoreanischen Jungler sein. Spirit kam mit großem Hype und Erwartungen zu Fnatic, konnte diese in den rund vier Monaten seit seiner Ankunft bisher nur stellenweise gerecht werden.

Auf der anderen Seite steht Trick, der in Korea für CJ Entus nur knapp ein halbes Dutzend Matches absolvierte und dementsprechend schwer einzuschätzen war. Selbst die Erwartungen des größten Optimisten dürfte er übertroffen haben, denn das Spiel von G2 Esports steht und fällt mit dem Koreaner. Er wurde zum MVP des Splits gewählt.

Zwei Seiten einer Medaille

Die beiden AD-Carries verkörpern gänzlich unterschiedliche Spielweisen. Fnatics Rekkles geht häufig eher passiv vor und scheut meistens das Risiko. Sein Gegenüber Emperor hingegen ist immer wieder in der ersten Reihe zu finden.

Dies führte immer wieder dazu, dass er seine Gegner überraschen und das Maximum aus seinem Champion herausholen konnte, doch das ein oder andere Mal ging seine Überaggressivität nach hinten los, sodass er seinen Mitspielern damit nicht unbedingt half.

Nach den deutlichen Steigerungen gegen Vitality scheint der siebte Finaleinzug von Fnatic deutlich realistischer zu sein, als vor zwei bis drei Wochen noch hätte erwartet werden können. Gleichzeitig will G2 es Origen gleichtun und im ersten LCS-Split direkt ins Endspiel kommen.

TSM oder Immortals?

Das zweite Halbfinale in der NA LCS verspricht, eine brisante Begegnung zu werden. Bei Team SoloMid gegen Immortals trifft Alt auf Neu. Eine der Traditions-Organisationen muss gegen eine der neuesten ran.

Allerdings ranken sich viel mehr Story-Lines um dieses Match. So werden sich Immortals WildTurtle und sein Nachfolger bei TSM, Doublelift, wieder einmal in einem Best-of-Five gegenüberstehen. Der jetzige TSM-Akteur schlug den Kanadier im letzten LCS-Finale mit CLG und nahm wenige Monate später dessen Platz ein.

Wiedersehen ehemaliger Fnatic-Spieler

Die Partie ist gleichzeitig auch ein weiteres Wiedersehen zwischen den früheren Fnatic-Spielern Huni, Reignover und YellOwStaR. Das koreanische Duo wurde vom Franzosen vor Beginn der letzten Saison zur europäischen Vorzeige-Organisation geholt.

Gemeinsam feierte das Trio zwei LCS-Titel und jeweils einen Halbfinaleinzug beim Mid-Season Invitational sowie den letztjährigen Worlds.

Bisher hatten Huni und Reignover eine deutlich bessere Zeit in Nordamerika, doch TSM siegte am vergangenen Wochenende überzeugend mit 3:1 gegen Cloud9. Immortals muss sich zudem noch in längeren Series beweisen, sodass das Match definitiv eine interessante Angelegenheit sein wird.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel