vergrößernverkleinern
PerkZ freut sich auf das Duell mit H2k-Gaming © Riot Games

Berlin - Am Donnerstag startet die dritte Woche der EU LCS. Die Fans dürfen sich auf das Duell der beiden besten Teams freuen: G2 Esports und H2k-Gaming.

Der Donnerstag steht ganz im Zeichen der Begegnung zwischen G2 Esports und H2k-Gaming. Der Titelverteidiger gewann drei seiner vier Matches, während der Halbfinalist des Spring Splits zweimal triumphierte. Beide Lineups mussten bisher keine Best-of-Two-Serie als Verlierer beenden.

H2ks offene Rechnung mit Zven und Mithy

Die neue Bottom-Lane von G2 Esports trifft in dieser Begegnung gleichzeitig auch auf das Team, das sie im Halbfinale des Spring Splits, damals noch unter der Flagge von Origen, mit einem 3:2 schlagen konnte.

Video

Obwohl H2k-Gaming als Favorit in die Partie ging, zerstörten Zven und Mithy den Traum vom Endspiel. Vier der fünf H2k-Spieler von diesem Halbfinale wollen am Donnerstag die Revanche.

Zudem wird der koreanische Top-Laner Expect erstmals als fester Startspieler auflaufen, nachdem Kikis seinen Rücktritt von dieser Position bekannt gegeben hatte. Der Pole sah laut eigenen Angaben keinen Sinn darin, die Zeit in Trainingsmatches mit dem Neuzugang zu teilen.

Expect spielte in den ersten beiden Wochen in einem der acht Games. Es war ausgerechnet das Spiel gegen ROCCAT, das nicht gewonnen werden konnte.

Schalke mit schwerer Aufgabe

Nach dem fantastischen LCS-Auftakt wurde der FC Schalke 04 in der zweiten Woche auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Durch eine Pleite gegen Splyce und ein Unentschieden gegen Origen rutschten die Königsblauen ins Mittelfeld ab.

Auch für Fnatic hätte die letzte Woche besser laufen können. Zwar gelang dem Rekord-Champion gegen die Unicorns of Love ein ungefährdeter 2:0-Erfolg, doch am Freitag erfuhren Rekkles und seine Mitspieler am eigenen Leib, warum der Champion "Draven" gegen AD-Carry Freeze oft gebannt wird.

Durch die Pleite im direkten Duell musste Fnatic H2k-Gaming in der Tabelle passieren lassen. Gegen Schalke 04 könnte das Team aber wieder vorbeiziehen, falls G2 Esports erfolgreich sein sollte. In der Begegnung gegen die Königsblauen werden sich alle Augen auf das Duell der beiden Mid-Laner richten, die Anfang 2015 in der LCS debütierten: Febiven und Fox.

Origen benötigt Punkte

Nach zwei Spielwochen befindet sich der Finalist des Spring Splits, Origen, auf dem letzten Platz. PowerOfEvil, Amazing und ihre Mitspieler sind das einzige Team, das bisher keine Serie gewinnen konnte. Lediglich zwei Unentschieden gegen Schalke 04 und Vitality gelangen.

Video

Die Verantwortlichen veröffentlichten keine neuen Informationen bezüglich der Verpflichtung eines AD-Carrys, sodass davon ausgegangen werden kann, dass auch in dieser Woche Mid-Laner xPeke an der Seite von Hybrid auf der Bot-Lane agieren wird.

Obwohl Origen zuletzt immerhin zwei Punkte holen konnte, war es xPeke deutlich anzusehen, dass er sich auf seiner neuen Position nicht sicher fühlte. ROCCAT mit einem bärenstarken Steeelback könnte diesen Umstand nutzen, um die Serie erfolgreich zu gestalten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel