vergrößernverkleinern
FORG1VEN gehört zu den umstrittensten Spielern der Region © Riot Games

Paukenschlag in der EU LCS! Origen hat FORG1VEN mit sofortiger Wirkung bis zum Ende des Summer Splits auf die Bank gesetzt. xPeke wird ihn temporär ersetzen.

Origen startete als Vize-Champion der Liga mit zwei 0:2-Niederlagen in den Split, wobei vor allem die Pleite gegen die Unicorns of Love für heftige Kritik aus der Community sorgte.

Entscheidung aufgrund "fehlender Motivation"

Im offiziellen Statement von Origen hieß es, dass der Grieche aufgrund "fehlender Motivation" bis zum Ende des Summer Splits auf die Ersatzbank gesetzt wird.

Gründer und Besitzer xPeke spielte seit Montag rund zehn Solo-Queue-Spiele als AD-Carry und wird die Lücke schließen, bis eine dauerhafte Lösung gefunden ist.

Dies ist vor allem für den FC Schalke 04 ein möglicherweise glücklicher Umstand, denn die Königsblauen treffen am Freitagabend gegen 21 Uhr auf Origen. Zudem muss der Worlds-Halbfinalist am Vortag gegen Team Vitality ran.

Unterschiedliche Mentalitäten

Schon bei Bekanntgabe der Verpflichtung von Origen bestanden viele Bedenken, dass diese Beziehung auf Dauer nicht funktionieren würde. FORG1VEN erscheint als hart arbeitender sowie erfolgshungriger Spieler, der allerdings scheinbar oftmals zu direkt in seiner Wortwahl ist und aus diesem Grund eine schlechte Atmosphäre in seinen Teams kreiert.

Video

Für den AD-Carry ist Origen die fünfte Station in seinem fünften LCS-Split. Obwohl er immer wieder gute Leistungen ablieferte, kollabierten seine Teams spätestens in den Play-Offs. FORG1VEN wartet weiterhin darauf, eine Best-of-Serie in den Play-Offs der LCS zu gewinnen.

Kontroversen um FORG1VEN und Origen

Im Gegensatz zu den meisten anderen eSports-Organisationen wird Origen von xPeke, einem der Spieler, geführt, was bereits in der Vergangenheit für Kritik durch manche Größen der Szene sorgte.

Die Origen-Akteure versuchten es nach der Regeleinführung, dass jedes LCS-Team einen festen Trainer haben muss, mit mehreren Kandidaten, doch keiner konnte dauerhaft bestehen. Die Spieler machten auch keinen Hehl daraus, dass sie von der Idee eines Trainers nicht begeistert sind, da ihrer Meinung nach in Europa nur wenige Personen für eine derartige Position geeignet sind.

Zudem ist auch FORG1VEN niemand, der den Schlagzeilen fremd ist. Der Grieche hatte Ende Februar unter Tränen angekündigt, zeitnah seinen Militärdienst antreten zu müssen. Diesen konnte er allerdings verschieben, sodass er mit seinem damaligen Team H2k-Gaming den Spring Split beendete.

Anfang Mai erklärte der ADC, im Summer Split aussetzen zu wollen, doch nur wenige Wochen später heuerte er bei Origen an. Ob FORG1VEN noch einmal für Origen auflaufen wird, steht in den Sternen. Zum aktuellen Zeitpunkt scheint es zumindest mehr als unrealistisch zu sein.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel