vergrößernverkleinern
MrRalleZ und Schalke 04 holten gegen Origen einen Punkt © Riot Games

Berlin - Der FC Schalke 04 beendete die zweite LCS-Woche mit einem Unentschieden gegen Origen. Freeze dominierte Fnatic mit "Draven".

Mit dem Unentschieden am Freitagabend bleibt Schalke 04 weiterhin im Mittelfeld der Tabelle in der EU LCS. G2 Esports setzt sich nach dem Patzer von Fnatic als alleiniger Tabellenführer leicht ab.

sOAZ spielt groß auf

Nach dem sehr schwachen Auftritt gegen Splyce am Donnerstag zeigte der FC Schalke 04 im ersten Game gegen das angeschlagene Origen eine klare Leistungssteigerung. Insbesondere Mid-Laner Fox konnte mit "Azir" wie in der Vorwoche brillieren, sodass Schalke nach nur etwas mehr als 30 Minuten mit 1:0 in Führung ging.

Wie so oft in diesem Split ging First Blood auch im zweiten Game an Schalkes Jungler Gilius. Die Königsblauen konnten diesen Vorsprung allerdings nicht ausbauen, denn einige Minuten später ging auf der Bot-Lane ein Double-Kill an Origens sOAZ.

Durch einen starken Auftritt im gesamten Spiel wurde der Franzose mit "Jax" zu einer unaufhaltbaren Macht, für die Schalke keine Lösung parat hatte. Eine Reihe von Objectives gingen an Origen, die nach 46 Minuten und einigen Schluckaufs das Unentschieden sichern konnten.

Freeze erlegt Fnatic mit "Draven"

Freeze entschied sich im ersten Spiel gegen Fnatic für seinen Signatur-Champion "Draven". Das Early-Game hätte für ihn und sein Team nicht besser laufen können, denn nach einem späten Teleport von Gamsu entschied H2k einen frühen Team-Fight klar für sich. Freeze bekam dabei einen Kill und sicherte sich dadurch eine Menge Extra-Gold. Sein Team nutzte den Vorsprung, um weiter aggressiv zu spielen und das Spiel nach nur 27 Minuten zu beenden.

Auch im zweiten Spiel setzte Freeze auf den selten gesehenen AD-Carry. Erneut bekam er früh die Gelegenheit, seine passive Fähigkeit in Gold umzuwandeln. Trotzdem entwickelte sich das Game zu einer Zitterpartie, denn H2k-Gaming beging, ebenso wie Fnatic, einige Fehler im Mid- sowie Late-Game. Trotzdem gelang es Freeze und seinen Mitspielern, am Ende siegreich hervorzugehen.

G2 bleibt an der Spitze

G2 Esports und Splyce lieferten sich im ersten Game ein unerbittliches Duell. Das Überraschungsteam der ersten beiden Wochen führte sogar nach über 20 Minuten leicht, doch der Titelverteidiger drehte den Spieß mit seinem besseren Team-Fighting noch um.

Das zweite Game eröffnete G2 Esports mit einem Dive auf die gegnerische Bot-Lane, bei dem beide Kills an Zven gingen. Dieses Mal kam der Favorit deutlich schneller ins Rollen. Der Nexus von Splyce fiel nach nur 26 Minuten, wobei PerkZ in dieser Zeit zehn Kills mit "Vladimir" sammeln konnte.

ROCCAT weiter verbessert

Das auf dem Papier sehr talentierte Lineup von ROCCAT zeigte am Freitag weitere Verbesserungen. Nachdem das Team am Donnerstag Spitzenreiter G2 Esports erstmals in diesem Split ein Game abgenommen hatte, siegte ROCCAT gegen Vitality mit 2:0.

Mid-Laner Betsy und ROCCAT kommen langsam in Schwung © Riot Games

Dabei überzeugten vor allem die beiden Carry-Spieler Betsy und Steeelback, die in den ersten beiden Wochen zu den besten Spielern auf ihrer Position gehörten.

Giants Gaming sicherte sich am Freitag den ersten Triumph in diesem Summer Split. Dank starker Auftritte von Mid-Laner NighT siegte sein Team mit 2:0 über die Unicorns of Love, die - mit Ausnahme der Partie gegen Origen - sich bisher nicht LCS-tauglich zeigten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel