vergrößernverkleinern
Zven und G2 Esports müssen am Donnerstag gegen Fnatic ran © Riot Games

Berlin - Am letzten Tag der Hinrunde kommt es in der EU LCS zum Spitzenduell zwischen Titelverteidiger G2 Esports und Rekordchampion Fnatic.

Der Beginn der fünften Spielwoche in der EU LCS markiert gleichzeitig auch den letzten Tag der Hinrunde, denn nach den Begegnungen vom Donnerstag wird jedes Team in der Liga einmal gegen jeden Gegner gespielt haben. G2 Esports und Fnatic runden die erste Hälfte der regulären Saison im Kampf um die Tabellenführung ab.

Teams überzeugen nur teilweise

Zum aktuellen Zeitpunkt ist das spielerische Niveau in der EU LCS nicht allzu hoch. Selbst die Spitzenteams haben ihre eigenen, teilweise großen Probleme und schaffen es nur selten, ein sauberes Spiel zu spielen.

Dies wurde besonders in der Vorwoche deutlich: Im zweiten Spiel gegen Vitality bekleckerte sich der Titelverteidiger definitiv nicht mit Ruhm. PerkZ und seine Mitspieler versuchten zweimal, den Nexus zu zerstören, während die Gegner noch am Leben waren. In beiden Fällen gelang dies ganz knapp nicht und nach dem zweiten Versuch konnte Vitality im direkten Gegenzug das Spiel beenden.

Obwohl derartige Aktionen immer wieder funktionieren, wirkt es in der Regel meistens wie ein Verzweiflungsakt. Dieser war aber in dem Fall überhaupt nicht nötig, denn G2 Esports hatte das Spiel eigentlich unter Kontrolle.

Video

Auch Fnatic war in der vierten Woche in ein Spiel verwickelt, als dessen Teil sich die Spieler des fünfmaligen LCS-Champions lieber nicht gesehen hätten. Im Rekordspiel gegen Origen, das über 80 Minuten andauerte, hatte Fnatic in mehreren kurzen Zeiträumen Vorteile, mit denen bei einer sauberen und systematischen Herangehensweise das Spiel hätte gewonnen werden können.

Nichtsdestotrotz können sich die Fans auf einen wahren Leckerbissen freuen, wenn G2 Esports und Fnatic am Donnerstagabend aufeinandertreffen werden. Vor allem das Duell der beiden Mid-Laner PerkZ und Febiven könnte für einige Highlights sorgen. Nachdem der Kroate bisher nicht den besten Summer Split hatte, geht Fnatics Niederländer als leichter Favorit in dieses Matchup.

S04 könnte Platzierung festigen

Team Vitality ist der letzte Gegner von Schalke 04, bevor am Freitag die Rückrunde beginnt. Nach einer erfolgreichen vierten Woche könnten die Königsblauen mit einem weiteren Sieg möglicherweise sogar H2k-Gaming überholen und auf den dritten Platz aufsteigen. Steve und MrRalleZ treffen dabei auf Nukeduck, ihren ehemaligen Mitspieler bei ROCCAT.

Video

Für Vitality geht es darum, sich mit einem Sieg vom Quartett, das nur einen Punkt weniger besitzt, abzusetzen. Dieser eine Punkt trennt die Teams der unteren Tabellenhälfte voneinander, sodass sich kaSing und Co. mit etwas Pech rasch ganz unten wiederfinden könnten.

Origen trifft auf H2k

Origen muss am Donnerstag außerdem gegen H2k-Gaming ran. Der Drittplatzierte wird, nach der peinlichen Niederlage gegen die Unicorns of Love, auf Wiedergutmachung aus sein. Gleichzeitig muss H2k nach hinten blicken, denn S04 ist bis auf einen Punkt herangekommen.

Auf der anderen Seite befindet sich Origen im Quartett, das aktuell das Tabellenende bildet. xPeke fühlt sich weiterhin nicht sehr sicher in einer neuen Rolle als AD-Carry und die gesamte Koordination im Team lässt oftmals zu wünschen übrig. Aufgrund der Inkonstanz von H2k scheint es aber alles andere als unmöglich zu sein, etwas Zählbares aus dieser Begegnung mitzunehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel