vergrößernverkleinern
Amazing und Origen durften sich über den ersten Sieg freuen © Riot Games

Berlin - Origen hat am Donnerstag den ersten Sieg einfahren können. Der Vize-Champion der EU LCS setzte sich klar gegen ROCCAT durch.

Origen überzeugte beim 2:0 gegen ROCCAT in der EU LCS und zeigte im Vergleich zur Vorwoche deutliche Verbesserungen.

Origen wie verwandelt

Origen setzte auch in der zweiten Woche nach dem Ausstieg von FORG1VEN auf xPeke als AD-Carry. Der Spanier spielte mit "Ashe" einen unterstützenden Champion. Auch in diesem Game sah er nicht immer sicher aus, doch Origen trat insgesamt deutlich anders auf, als in den ersten beiden Wochen.

Zusätzlich enttäuschte ROCCAT am Donnerstag, sodass der Finalist des letzten Splits seinen ersten 2:0-Erfolg im Summer Split feiern konnte. Dabei war insbesondere das zweite Game eine deutliche Angelegenheit. Mit dem Dreier verlässt Origen den letzten Platz und pirscht sich an das Mittelfeld der Tabelle heran.

Schalke unterliegt Fnatic

Für den FC Schalke 04 geht es auch zu Beginn der dritten Woche weiter abwärts. Die Königsblauen verloren ihre Partie gegen Fnatic mit 0:2.

Video

Dabei erwischte der deutsche Jungler Gilius einen rabenschwarzen Tag, denn er sah in vielen Situationen nicht gut aus. Im Gegensatz zum ersten Game, das sehr deutlich war, hatte Schalke im zweiten Spiel aber im Late-Game sogar Chancen, das Unentschieden zu sichern. Nach einer sehr langen Pause aufgrund von technischen Problemen schien Fnatic unkonzentriert zu sein, doch am Ende konnten die Knappen trotzdem keinen Profit daraus schlagen.

Kein Sieger im Top-Spiel

Am Donnerstag trafen auch die beiden Teams an der Spitze aufeinander: G2 Esports und H2k-Gaming. Die zwei Games dieser Serie hätten verschiedener kaum sein können.

Nach einem sehr langsamen Start zog H2k-Gaming schließlich die Zügel an, G2 Esports schien damit Probleme zu haben und so konnte der Halbfinalist des letzten Splits nach nur 33 Minuten den gegnerischen Nexus zerstören.

Im zweiten Game fand G2 Esports aber die passende Antwort. Freeze, der einen katastrophalen Auftritt mit "Sivir" hatte, musste früh sein Leben lassen. Anschließend nahm das Unheil seinen Lauf und der LCS-Champion lag früh deutlich in Führung. Nach 25 Minuten fiel das Hauptgebäude von H2k-Gaming und es stand nach Kills 28:5 für G2. Der tschechische AD-Carry beendete das Spiel mit einer Statistik von 0/9/3.

Splyce bleibt dran

Im letzten Match des Abends setzte sich Splyce in zwei umkämpften Spielen gegen Giants Gaming durch und bleibt mit dem Erfolg an der Spitzengruppe dran. Das fast rein dänische Team kommt nach fünf Best-of-Two-Serien auf acht Punkte und belegt damit den vierten Platz.

Auch Team Vitality darf durchschnaufen. Mit dem 2:0 über die Unicorns of Love feierte der Play-Off-Teilnehmer des letzten Splits den ersten Dreier in dieser Spielzeit. Das Team machte damit einen Sprung auf den fünften Platz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel