vergrößernverkleinern
Der FC Schalke 04 könnte am Donnerstag die Tabellenführung erobern © Riot Games

Berlin - Zum Start der zweiten Woche in der EU LCS muss Schalke 04 gegen Splyce ran. Bei einem Sieg und gleichzeitigen Patzer von G2 wäre die Tabellenführung möglich.

Nach den vier geholten Punkten in der ersten Woche der EU LCS sind die Königsblauen gemeinsam mit Fnatic erster Verfolger von G2 Esports. Zudem muss Origen nach der Meldung, dass FORG1VEN dauerhaft das Start-Lineup verlässt, wohl mit xPeke als AD-Carry gegen Team Vitality ran.

Erfolgsgeschichte soll weitergehen

Vor dem LCS-Auftakt häuften sich Spekulationen darüber, wie sich das ehemalige Team von Elements inklusive Fox unter dem Banner des FC Schalke 04 präsentieren würde.

Mit einem deutlichen Sieg gegen die Unicorns of Love und einem Unentschieden gegen H2k-Gaming, in dem S04 das zweite Game überzeugend für sich entschied, übertrafen die Königsblauen die Erwartungen der meisten Fans klar.

Video

Einige Verbesserungen gegenüber dem Spring Split waren klar zu erkennen und gegen Splyce gilt es am Donnerstag, diesen Trend zu bestätigen. Das ehemals rein dänische Lineup hatte ebenfalls einige gute Aktionen zeigen können, die in zwei Unentschieden gegen Vitality und ROCCAT resultierten.

Für Schalke 04 wird wieder Vieles davon abhängen, wie sehr Jungler Gilius und Mid-Laner Fox ins Spiel finden. Mit den Leistungen der ersten Woche ist ohne Zweifel ein 2:0 gegen Splyce möglich.

Origen ohne FORG1VEN

Die Meldung, dass FORG1VEN aufgrund "fehlender Motivation" im Summer Split wohl nicht mehr auflaufen wird, erschütterte am Dienstagabend die Szene. Der Grieche äußerte sich selbst dazu und verwies auf ältere Facebook-Posts, in denen er bereits mehrfach seinen Verlust des Spaßfaktors am Spiel erklärt hatte.

Obwohl es so scheint, dass diese Angelegenheit fernab jeglicher Dramen gelöst wurde, verbleibt Origen kurz vor Start der zweiten Woche ohne richtigen AD-Carry. Aller Voraussicht nach wird Besitzer und Mid-Laner xPeke den Griechen ersetzen, bis Origen eine dauerhafte Lösung gefunden hat.

Nach dieser Meldung und dem katastrophalen Start in den Summer Split scheint Origen für Vitality ein willkommener Gegner zu sein. Der Play-Off-Teilnehmer der vergangenen Spielzeit musste sich mit zwei Unentschieden gegen Splyce und Fnatic zufriedengeben. Gegen Origen ist am Donnerstag definitiv der erste Sieg im Bereich des Möglichen.

Europas Spitze muss zulegen

Bei einem Vergleich zwischen den Leistungen der besten europäischen und der besten nordamerikanischen Teams in der ersten Woche des Summer Splits wurde deutlich, dass die EU LCS aktuell nicht ihre beste Zeit erlebt.

Zven und Mithy feierten einen erfolgreichen Einstand bei G2 Esports © Riot Games

Selbst G2 Esports und auch Fnatic zeigten einige Schwächen in einem Meta, das sich eher auf Team-Fights und Dragon-Contests fokussiert. Gerade der Titelverteidiger, der von allen Teams am ehesten diesen Style zuvor gespielt hatte, offenbarte einige Probleme – vor allem gegen Abstiegskandidat Giants Gaming.

In der Begegnung gegen ROCCAT wird G2 Esports ohne Zweifel Verbesserungen zeigen müssen, denn sonst könnte der erste Punktverlust zu Beginn der zweiten Spielwoche drohen. Auch Fnatic hat mit den Unicorns of Love einen Gegner, der Fehler bestrafen kann, wie Origen in der Vorwoche schmerzlich erfahren musste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel