Video

Berlin - G2 Esports hat das Duell um die Tabellenführung gegen Fnatic mit 2:0 gewonnen. Dabei überzeugte der Titelverteidiger auf ganzer Linie.

G2 Esports und Fnatic bildeten den Abschluss der Hinrunde in der EU LCS. Dabei setzte sich der Titelverteidiger mit 2:0 durch und holte sich damit die Tabellenführung zurück.

G2 lässt Fnatic keine Chance

Das Spitzenspiel, auf das sich die Fans gefreut hatten, war am Ende viel eindeutiger, als die meisten Zuschauer es erwartet hätten. Gerade für Fnatic-Fans war es ein Abend zum Vergessen.

Ihr Team konnte nur stellenweise mithalten und geriet in beiden Games rasch in Rückstand. G2 Esports zeigte sich dabei in einer ganz anderen Form, als noch in der Vorwoche. Mit deutlichen Verbesserungen ließen PerkZ und Co. ihren Gegnern kaum Chancen.

Mit dem 2:0-Erfolg über Fnatic schnappte sich der Titelverteidiger pünklich zum Ende der Hinrunde die Tabellenführung zurück. Gleichzeitig vergrößerte G2 den Abstand zu den Teams hinter dem Spitzenduo.

Steve rettet Schalke 04 einen Punkt

Video

Nach einer starken vierten Woche wollte Schalke 04 am Donnerstagabend H2k-Gaming auf Platz drei angreifen, doch am Ende durften sich die Königsblauen über einen glücklichen Punkt freuen.

Nach einem engen ersten Spiel, das Vitality am Ende für sich entscheiden konnte, sah es auch im zweiten Game danach aus, als könnte der Viertelfinalist des Spring Splits siegreich hervorgehen.

Nach 30 Minuten war es aber Schalkes Top-Laner Steve, der dem Gegner einen Strich durch die Rechnung machte. Der Franzose konnte mit seiner "Gnar"-Ultimate alle fünf Gegenspieler treffen und sie damit zu einem perfekten Ziel für die AoE-Spells seiner Mitspieler machen. S04 gewann den Team-Fight, sicherte sich Baron Nashor und wenige Minuten später auch den Sieg.

H2k-Gaming und Origen teilen sich die Punkte

Auch H2k-Gaming kam am Donnerstag nicht über ein Unentschieden hinaus. Gegen den Vize-Champion Origen reichte es nur zu einem Punkt, nachdem das Team im ersten Spiel sehr passiv agiert und dem Gegner alle Freiheiten gelassen hatte. Großen Anteil am Erfolg hatte die Tatsache, dass Origen im Mid-Game einen kostenlosen Baron bekam, da H2k zu dem Zeitpunkt keine Wards in der Nähe des neutralen Objectives hatte.

Auch im zweiten Game ging der erste Baron an Origen, das damit einen Comeback-Versuch startete. H2k hatte bis dahin das Heft in der Hand und drohte, es am Ende doch noch abzugeben. Zur Erleichterung der eigenen Fans war dies aber nicht der Fall und mit einem gewonnen Punkt konnte zumindest Verfolger S04 auf Distanz gehalten werden.

Der große Sieger hinter der Tabellenspitze war allerdings Giants Gaming. Der Fast-Absteiger des letzten Splits bewies auch am Donnerstag, dass er sich mit den Neuzugängen NighT und Maxlore verbessert hat. Giants setzte sich verdient gegen ROCCAT mit 2:0 durch und befindet sich damit vor Start der Rückrunde auf dem sechsten Platz.

Zudem trennten sich Splyce und die wiedererstarkten Unicorns of Love 1:1, was für beide Teams nicht wirklich zufriedenstellend sein kann.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel