vergrößernverkleinern
VandeR darf auf ein Finale in seinem Heimatland Polen hoffen © Riot Games

Berlin - Das Halbfinale in der EU LCS steht an. H2k-Gaming mit AD-Carry FORG1VEN überzeugte zuvor mit einem 3:0 gegen Fnatic. Gegner Splyce wird auf der Hut sein.

H2k-Gaming erlebt in der entscheidenden Phase des Splits einen zweiten Frühling. Mit dem Griechen FORG1VEN ist die Organisation seit dessen Rückkehr ungeschlagen und scheint am Samstag eine ernsthafte Gefahr für Splyce zu sein.

Neues altes H2k überzeugt

Über weite Strecken der regulären Saison sah H2k-Gaming mit Freeze als AD-Carry nicht gut aus. Das Team lief den Erwartungen hinterher, obwohl alle Spieler des Lineups erfahrene Veteranen der Szene sind und eigentlich zu den besseren auf ihren Positionen gehören.

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall des Tschechen gelang es der Organisation kurzfristig, FORG1VEN nach Berlin zu holen und es zahlte sich aus. In der letzten Woche siegte H2k in beiden Best-of-Twos und schlug Fnatic anschließend im Tie-Breaker.

Video

Erst am Dienstag trafen sich beide Teams im Viertelfinale der Playoffs wieder. Dieses ging deutlich mit 3:0 an H2k. Dem fünfmaligen Champion der EU LCS gelangen in drei Games magere acht Kills. Dies lag auch daran, dass das Team von Coach pr0lly mit FORG1VEN komplett anders auftritt.

Jankos behält die Nerven

Ende Juli hätte absolut niemand geglaubt, dass Splyce gegen H2k verlieren könnte, doch nach den jüngsten Ergebnissen scheint dies eine realistische Option zu sein. Großen Anteil daran hat auch der neueste Patch 6.15, der Lane-Swaps deutlich weniger rentabel macht, sodass es in der Regel zu Zwei-gegen-Zwei- bzw. Eins-gegen-Eins-Situationen auf den Side-Lanes kommt.

Video

Dies spielt Junglern, die zu mehr Aggressivität tendieren, in die Karten, denn so haben sie mehr Möglichkeiten, das Spiel durch Ganks zu beeinflussen. Jankos, der zuvor bekannt dafür war, in wichtigen Situationen nicht die von ihm erwartete Leistung zu erbringen, machte sich gegen Fnatic dies zunutze und zeigte eine beeindruckende Leistung.

Er spielte mit "Elise", "Nidalee" und "Hecarim" drei Champions, die vergleichsweise viel Schaden austeilen können und erreichte dabei eine Gesamt-KDA von 19 (20/2/18). H2k konnte sich dieses Mal auf den Polen verlassen und wurde dafür belohnt. Wenn Splyce nicht aufpasst, dann könnte sich das Spiel rasch ähnlich wie das Viertelfinale von Fnatic entwickeln.

Yamato wird Coach des Splits

Vor Beginn des Summer Splits gab es so gut wie keine nachvollziehbaren Gründe, zu behaupten, dass Splyce um den Titel spielen würde. Spätestens mit dem direkten Einzug ins Halbfinale müssen sich selbst die größten Pessimisten mit dieser Möglichkeit anfreunden.

Neben der Tatsache, dass der Gegner vom Samstag zuletzt einen großen Aufschwung erlebt hat, gibt es allerdings weitere Faktoren, die Splyce zu einem Fragezeichen machen.

YamatoCannon (r.) mit seinen Spielern Trashy (m.) und Wunder (l.) © Riot Games

Trotz einer sehr überzeugenden regulären Saison, für die YamatoCannon den Titel des besten Coaches in Europa erhalten hat, muss sich Splyce erst noch im Best-of-Five-Format der Playoffs beweisen.

Zudem ist es der erste offizielle Auftritt auf dem neuen Patch. FORG1VEN und VandeR gelten als sehr starke Laner, mit denen Kobbe und Mikyx möglicherweise Probleme bekommen könnten.

Da es aber mit pr0lly und YamatoCannon auch das Aufeinandertreffen zweier intelligenter und gestandener Coaches ist, dürfen sich die Fans auf eine höchst interessante und spannende Serie freuen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel